Kommentar

PVA TePla: CEO scheidet aus - Empire State Index verliert deutlich

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • United Internet AG
    ISIN: DE0005089031Kopiert
    Kursstand: 21,840 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Nordex SE
    ISIN: DE000A0D6554Kopiert
    Kursstand: 14,760 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • United Internet AG - WKN: 508903 - ISIN: DE0005089031 - Kurs: 21,840 € (XETRA)
  • Nordex SE - WKN: A0D655 - ISIN: DE000A0D6554 - Kurs: 14,760 € (XETRA)
  • Chocoladef. Lindt & Sprüngli - WKN: 859568 - ISIN: CH0010570759 - Kurs: 99.600,000 Fr (SIX)
  • HUGO BOSS AG - WKN: A1PHFF - ISIN: DE000A1PHFF7 - Kurs: 60,620 € (XETRA)
  • The Goldman Sachs Group Inc. - WKN: 920332 - ISIN: US38141G1040 - Kurs: 374,000 $ (NYSE)
  • Eckert & Ziegler AG - WKN: 565970 - ISIN: DE0005659700 - Kurs: 53,100 € (XETRA)
  • Morgan Stanley - WKN: 885836 - ISIN: US6174464486 - Kurs: 91,660 $ (NYSE)
  • PVA TePla AG - WKN: 746100 - ISIN: DE0007461006 - Kurs: 23,400 € (XETRA)

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

Morgan Stanley schlägt Erwartungen

Eckert & Ziegler übertrifft eigene Prognose

Hugo Boss besser als erwartet

IONOS-Börsengang noch im ersten Quartal 2023

Nordex erhielt 2022 Aufträge mit einer Gesamtleistung von 6,33 GW

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Januar stark an

Zahl der Aktionäre in Deutschland auf Rekordniveau

Deutsche Verbraucherpreise steigen 2022 auf Rekordhoch

Chinesisches BIP wächst stärker als erwartet

Was heute am Markt los ist

Der deutsche Aktienmarkt hat seine jüngste Kursrally am Dienstag fortgesetzt. Der DAX legte im Xetra-Handel um 0,35 Prozent auf 15.187,07 Zähler zu. Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland sind im Januar deutlich besser ausgefallen als erwartet und signalisierten zum ersten Mal seit Februar 2022 wieder eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage. Ein Medienbericht, wonach die EZB ihr Zinserhöhungstempo im März verringern könnte, sorgte zudem für Rückenwind.

Weitere wichtige börsenrelevante Termine finden Sie im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

Das Technologieunternehmen PVA TePla bekommt einen neuen Vorstandschef. Das Unternehmen und der amtierende CEO Manfred Bender haben am Dienstag vereinbart, dass Manfred Bender die PVA TePla AG mit Wirkung zum 30. Juni 2023 aus persönlichen Gründen in bestem Einvernehmen verlässt, wie das Unternehmen mitteilte. Der Aufsichtsrat beschloss zudem, CFO Jalin Ketter ab dem 1. Juli 2023 zur Sprecherin des Vorstands zu berufen.

PVA TePla
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Die US-Bank Morgan Stanley hat im vierten Quartal 1,31 Dollar pro Aktie verdient und damit die Erwartungen des Analysten von 1,29 Dollar übertroffen. Auch der Quartalsumsatz von 12,70 Milliarden Dollar lag über den Konsensschätzungen von 12,54 Milliarden Dollar.

Morgan Stanley
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Eckert & Ziegler hat 2022 die eigene Prognose übertroffen. Nach vorläufigen Zahlen erzielte das Medizintechnikunternehmen einen Umsatz von ca. 225 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss von knapp 30 Millionen Euro. Ursprünglich ging Eckert & Ziegler von einem Umsatz in Höhe von 200 Millionen Euro und einem Überschuss von rund 27 Millionen Euro aus.

Eckert & Ziegler
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Goldman Sachs hat die Analystenschätzungen im vierten Quartal verfehlt. Sowohl der Umsatz lag mit 10,59 Milliarden Dollar unter den Erwartungen von durchschnittlich 10,79 Milliarden Dollar als auch der Gewinn je Aktie mit 3,32 Dollar. Hier lag der Analystenkonsens bei 5,56 Dollar.

Goldman Sachs
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Hugo Boss hat im vierten Quartal den Umsatz um 18 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro gesteigert. Damit wurde zum ersten Mal in einem Quartal mehr als eine Milliarde Euro umgesetzt. Der operative Gewinn EBIT legte um 4 Prozent auf 104 Millionen Euro zu. Im Gesamtjahr 2022 stieg der Konzernumsatz um 31 Prozent auf 3,65 Milliarden Euro. Das EBIT erhöhte sich um 47 Prozent auf 335 Millionen Euro. Beide Werte lagen über der im November nach oben gesetzten Prognose von 3,6 Milliarden Euro für den Umsatz bzw. 330 Millionen Euro beim EBIT. (Ausführlicher Bericht: HUGO BOSS - Umsatz und EBIT übertreffen die Schätzungen)

HUGO BOSS AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Die United Internet-Tochter IONOS Group plant ihren Börsengang an den Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im ersten Quartal 2023. IONOS erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro bei einer EBITDA-Marge von 32,2 Prozent. Für das Jahr 2022 geht das Unternehmen von einer Umsatzsteigerung von 15 bis 18 Prozent aus. Die bereinigte EBITDA-Marge soll mittelfristig bei dauerhaft über 30 Prozent liegen. United Internet wird auch nach dem IPO Mehrheitsaktionär von IONOS bleiben. (Ausführlicher Bericht: IONOS - IPO der Tochter von United Internet steht vor der Tür)

United Internet
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Nordex hat im Geschäftsjahr 2022 einen Auftragseingang für 1.235 Windenergieanlagen verzeichnet. Die Gesamtnennleistung belief sich auf 6,33 Gigawatt. Im Vorjahr lag der Auftragseingang bei 1.636 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 7,95 Gigawatt (GW). Darin war ein Großauftrag aus Australien über 1 GW enthalten. Im vierten Quartal gingen Aufträge für 386 Windanlagen mit einer Gesamtleistung von 1,9 GW ein. (Ausführlicher Bericht: NORDEX - Viel Gegenwind im vierten Quartal)

Nordex
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat 2022 den Umsatz um 10,8 Prozent auf 4,97 Milliarden Schweizer Franken gesteigert. Die EBIT-Marge wird im Bereich von 15 Prozent erwartet. Für 2023 erwartet Lindt ein Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent und eine Verbesserung der EBIT-Marge um 20 bis 40 Basispunkte. (Ausführlicher Bericht: LINDT & SPRÜNGLI - Schokolade geht immer, die Lindt-Aktie auch)

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Sonstige börsenrelevante News

In den USA ist der Empire State Manufacturing Index im Januar auf minus 32,9 Punkte zurückgegangen. Damit wurden die Erwartungen von minus 8,7 Punkten deutlich verfehlt. Im Vormonat lag der Index bei minus 11,2 Zählern.

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Januar sind mit 16,9 Punkten deutlich besser ausgefallen als erwartet. Ökonomen waren von minus 15,0 Punkten ausgegangen. Der Wert im Vormonat lag bei minus 23,3 Zählern. Damit liegt der Indikator zum ersten Mal seit Februar 2022 wieder im positiven Bereich.

Laut Deutschem Aktieninstitut (DAI) hat die Anzahl der Aktionäre in Deutschland im Jahr 2022 einen neuen Rekordstand erreicht. Wie das DAI mitteilte, besaßen 12,89 Millionen Bundesbürger Aktien, Aktienfonds oder ETFs. Der bisherige Höchststand von 12,85 Mio. resultierte aus dem Jahr 2001.

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind nach einer zweiten Schätzung im Dezember im Vergleich zum November um 0,8 Prozent zurückgegangen und trafen damit genau die Prognose. Auf Jahressicht legten die Verbraucherpreise um 8,6 Prozent zu, was von Experten so erwartet worden war. Im Jahresdurchschnitt stiegen die Verbraucherpreise um 7,9 Prozent und damit auf einen neuen Höchststand.

In China ist das Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal 2022 um 2,9 Prozent gewachsen nach 3,9 Prozent im Vorjahreszeitraum. Die Schätzungen hatten bei einem Plus von 1,7 Prozent gelegen. Die Industrieproduktion stieg im Dezember um 1,3 Prozent. Damit wurden die Erwartungen von 0,3 Prozent übertroffen. Im November war noch ein Zuwachs von 2,2 Prozent zu verzeichnen gewesen. Weiter rückläufig waren im Dezember mit einem Minus von 1,8 Prozent die Einzelhandelsumsätze. Allerdings fiel der Wert besser aus als die von Ökonomen erwarteten minus 8,6 Prozent. Im Vorjahresmonat lag das Minus bei 5,9 Prozent.

Lesetipps auf stock3

Die Fed will den Realzins im positiven Bereich sehen!

Am Aktienmarkt auf Gewinner setzen?

DAX-Tagesausblick: Überfälliger Pullback kündigt sich so langsam an

DOW JONES - Rallyhoch naht

EUR/USD - Regungslos auf hohem Niveau

Deutschland: Inflationsrate auf Rekordniveau im Jahr 2022

9-Billionen-Dollar-Strategie: Das neue Kaufsignal ist da!

Wissenswertes rund um stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

💶PRO- und PLUS-Abos

stock3 ist grundsätzlich kostenlos nutzbar, wird aber mit einem Abo deutlich wertvoller: Sie können die Plattform damit noch viel besser nutzen.
stock3 PLUS ist ein umfangreiches Content-Paket mit vielen aktuellen Tradinganregungen, Analysen und anderen Artikeln täglich.

Die PRO-Pakete verschaffen Ihnen mehr technische Möglichkeiten, was das Speichern von Charts, Alarmen, Desktops, Vorlagen etc. angeht.
PROmax ist ein umfangreicher Trading-Service, der von einem großen Team von stock3-Experten betreut wird.

Hier geht es zu stock3 PLUS
Hier geht es zu den PRO-Paketen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Über das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Daniel Kühn und Bastian Galuschka setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-Time-High, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten
Pop Guns bieten dem Trader erstaunliche Möglichkeiten im TradingIn diesem Webinar erklärt Ihnen Cordula Lucas wie man im kurzfristigen- und langfristigen Trading mit Pop Guns handeln kann. HEUTE um 19:00 Uhr. Jetzt anmelden!Schließen