Expertenkommentar

Microsoft steckt Milliardenbetrag in OpenAI - US-Frühindikatoren fallen zum zehnten Mal in Folge

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • PIERER Mobility AG
    ISIN: AT0000KTMI02Kopiert
    Aktueller Kursstand: 80,200 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen
  • Symrise AG
    ISIN: DE000SYM9999Kopiert
    Aktueller Kursstand: 99,400 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

Spotify will sechs Prozent der Belegschaft entlassen

Wacker Chemie mit Rekordjahr und verhaltenem Ausblick

US-Großbanken planen digitale Wallet

Bayer erhält EU-Zulassung für Röntgenkontrastmittel

Nokia und Samsung erneuern Lizenzvereinbarung

Symrise enttäuscht beim Gewinn

Secunet mit durchwachsenen Zahlen

Pierer Mobility: KTM produziert einmillionstes Motorrad aus

Bafin mahnt Banken zu erhöhter Risikovorsorge

Deutsche Bundesbank beurteilt Konjunkturlage optimistischer

Chinesische Börse wegen Neujahrsfest diese Woche geschlossen

Was heute am Markt los ist

Die Aktienmärkte sind freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Nachdem bereits am Freitag die Kurse an der Wall Street stark gestiegen waren, ging es am Montag im frühen Handel weiter nach oben. Der DAX beendete den Xetra-Handel am Montag mit einem Plus von 0,46 Prozent bei 15.102,95 Punkten. Für gute Stimmung sorgt vor allem die Möglichkeit, dass die US-Notenbank Fed das Tempo ihrer Zinserhöhungen beim Zinsentscheid am 1. Februar weiter verlangsamen könnte. In China unterdessen bleiben die Börsen die gesamte Woche wegen der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest geschlossen.

Weitere wichtige börsenrelevante Termine finden Sie im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

Der Softwarekonzern Microsoft weitet sein Engagement bei OpenAI, dem Unternehmen hinter dem Chatbot ChatGPT, deutlich aus. Microsoft kündigte am Montag ein mehrjähriges "Multimilliarden-Dollar"-Investment in OpenAI an. Dabei handelt es sich um das Investment, über das bereits vor Wochen in Presseberichten die Rede war. Laut einem Bloomberg-Bericht beläuft sich das Investment auf rund 10 Milliarden Dollar, was früheren Angaben der Nachrichten-Website Semafor entspricht. Microsoft hatte bereits 2019 rund eine Milliarde Dollar in ChatGPT investiert und soll Berichten zufolge anschließend noch weitere zwei Milliarden in das Unternehmen investiert haben.

Microsoft Corp.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Die Wacker Chemie AG hat heute die vorläufigen Geschäftszahlen für 2022 vorgelegt. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden mit einem Konzernumsatz in Höhe von 8,21 Milliarden Euro und einem Jahresergebnis von 1,29 Milliaden Euro neue Höchstwerte erzielt. Dies lag vor allem an höheren Preisen sowie positiven Wechselkurseffekten. Für das laufende Geschäftsjahr sind die Aussichten aufgrund der sich eintrübenden Konjunktur eher verhalten. (Ausführlicher Bericht: WACKER CHEMIE - Nach dem Rekordjahr 2022 wird 2023 deutlich schwächer)

Wacker Chemie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Spotify will im Rahmen eines Sparprogramms rund sechs Prozent seiner Belegschaft streichen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Content- und Advertising-Chef Dawn Ostroff wird zudem das Unternehmen verlassen, so Spotify.

Spotify Technology
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Mehrere US-Banken planen Medienberichten zufolge eine eigene digitale Wallet für Zahlungen im Internet und darüber hinaus. Unter anderem die Bank of America, JPMorgan Chase und Wells Fargo, die zusammen mit weiteren Partnern den Zahlungsdienstleister Zelle aufgebaut haben, wollen ein Konkurrenzprodukt zu PayPal und Apple Pay entwickeln, berichtet das "Wall Street Journal".

Bank of America
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
JPMorgan Chase
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Bayer hat für zwei Röntgenkontrastmittel die erweiterte Zulassung auf EU-Ebene erhalten. Es wird nun erwartet, dass die ersten nationalen Zulassung noch im ersten Quartal 2023 erfolgen.

Bayer
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Nokia hat mit Samsung eine neue Vereinbarung über Patentlizenzen abgeschlossen. Diese tritt an die Stelle der Ende 2022 abgelaufenen Vereinbarung. Samsung leiste ab Januar 2023 Zahlungen über einen mehrjährigen Zeitraum an Nokia für die Nutzung von Erfindungen im 5G-Bereich. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Nokia
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Das Cybersecurity-Unternehmen Secunet hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Höhe von 345 Millionen Euro erreicht und damit die Erwartungen von 320 Millionen Euro übertroffen. Die Ergebnisprognose von 50 Millionen Euro beim EBIT wurde mit 47 Millionen Euro allerdings verfehlt. (Ausführlicher Bericht: SECUNET - Umsatz besser als erwartet, Ergebnis unter Prognose)

Secunet Security Networks
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Pierer Mobility hat heute gemeldet, dass bei der Tochtergesellschaft KTM das einmillionste Motorrad die Produktion verlassen hat. Produziert wurde es am indischen Standort Chakan des Kooperationspartners Bajaj Auto Limited.

Pierer Mobility
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Symrise hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2022 ein organisches Wachstum von 11,4 Prozent erreicht. Der Umsatz stieg auf 4,62 Milliarden Euro. Die Konsensschätzungen der Analysten lagen bei 4,58 Milliarden Euro. Nicht erreicht wurden die Analystenerwartungen beim EBITDA von 956,6 Millionen Euro. Symrise erreichte 921,6 Millionen Euro. Inklusive einer Wertberichtigung auf den Tiernahrungsspezialisten Swedencare beläuft es sich auf 795,4 Millionen Euro. Die Dividendenpolitik soll beibehalten werden. (Ausführlicher Bericht: SYMRISE - Hohe Abschreibung führt zur Enttäuschung beim Ergebnis)

Symrise
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Sonstige börsenrelevante News

Die EZB prüft nach Worten von EZB-Direktor Fabio Panetta auch die Einführung einer eigenen App, mit der die Zahlung mit einem digitalen Euro ermöglicht würde. Eine andere Möglichkeit wäre, Vermittlern wie Banken zu erlauben, den digitalen Euro in ihre eigenen Anwendungen zu integrieren, sagte Panetta bei einer Anhörung im Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments.

Die US-Frühindikatoren haben sich im Dezember stärker eingetrübt als erwartet. Der Index fiel um 1,0 Prozent, nach minus 1,1 Prozent im November. Experten hatten mit einem Rückgang von lediglich 0,7 Prozent gerechnet. Dies war der zehnte Rückgang in Folge.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht appelliert an die Banken, die Risikovorsorge zu erhöhen. Als Grund wurde das gestiegene Insolvenzrisiko genannt. Vor allem Kredite an energieintensive Firmen und den Mittelstand seien bei einem konjunkturellen Abschwung gefährdet.

In ihrem Monatsbericht beurteilt die Deutsche Bundesbank die konjunkturelle Lage in Deutschland besser als im Dezember. Das Institut beruft sich dabei auf die vorläufige Einschätzung des Statistischen Bundesamtes. Danach hat die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2022 stagniert und ist nicht zurückgegangen, wie von vielen Ökonomen prophezeit.

Die chinesischen Börsen bleiben diese Woche aufgrund des Neujahrsfestes geschlossen.

Lesetipps auf stock3

Die Berichtssaison nimmt Fahrt auf

DAX-Wochenausblick - So weit, so gut

DAX am Mittag - Der Markt ist noch im Wochenende!

Berichtssaison: Bereinigte und unbereinigte Gewinne...

NASDAQ 100 - Weitere Verkaufswelle oder Boden in Sicht?

DAX-Tagesausblick: Neue Hochs über 15.720 oder Pullback-Verlängerung bis 14.800/14.700?

SENTIX - Die kurzfristige Stimmungslage kippt

GOLD - Schwung holen vor der nächsten Kaufwelle

EUR/USD - Neue Jahreshochs zum Wochenstart

Wissenswertes rund um stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

💶PRO- und PLUS-Abos

stock3 ist grundsätzlich kostenlos nutzbar, wird aber mit einem Abo deutlich wertvoller: Sie können die Plattform damit noch viel besser nutzen.
stock3 PLUS ist ein umfangreiches Content-Paket mit vielen aktuellen Tradinganregungen, Analysen und anderen Artikeln täglich.

Die PRO-Pakete verschaffen Ihnen mehr technische Möglichkeiten, was das Speichern von Charts, Alarmen, Desktops, Vorlagen etc. angeht.
PROmax ist ein umfangreicher Trading-Service, der von einem großen Team von stock3-Experten betreut wird.

Hier geht es zu stock3 PLUS
Hier geht es zu den PRO-Paketen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Über das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Daniel Kühn und Bastian Galuschka setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-Time-High, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten