Kommentar
18:00 Uhr, 05.02.2024

ISM-Serviceindex steigt stärker als erwartet - Estée Lauder kündigt Stellenstreichungen an

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • Apple Inc.
    ISIN: US0378331005Kopiert
    Kursstand: 185,840 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Mercedes-Benz AG
    ISIN: DE0007100000Kopiert
    Kursstand: 64,340 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

  • Caterpillar übertrifft die Erwartungen
  • McDonald's: Gewinn über, Umsatz unter den Erwartungen
  • Eurozone: Einkaufsmanagerindex Servicesektor fällt leicht
  • Delivery Hero operativ profitabel
  • Boeing entdeckt neue Probleme an 737 Max
  • Renk geht an die Börse
  • Fed-Chef Powell bekräftigt Aussagen zu Zinssenkungen
  • Eurozone: Erzeugerpreise sinken weiter rasant
  • Deutschland: Exporte sinken um 4,6 % im Dezember

Was heute am Markt los ist

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Montag kaum von der Stelle bewegt. Der DAX beendete den Xetra-Handel praktisch unverändert mit einem Minus von 0,08 % bei 16.904,06 Punkten. Am Freitag hatte ein unerwartet stark ausgefallener US-Arbeitsmarktbericht für Januar die Kurse zunächst belastet, allerdings war der marktbreite US-Index S&P 500 später am Tag auf ein neues Allzeithoch geklettert. In China unterdessen konnten die Aktienmärkte am Montag nach einem zunächst starken Sell-off einen Turnaround hinlegen. Vermutet werden Aktienkäufe staatlicher Akteure.

Wichtige börsenrelevante Termine findest Du im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

McDonald's

Die Fastfoodkette McDonald's hat im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 2,95 USD die Erwartungen von 2,81 USD übertroffen. Der Umsatz blieb mit 6,41 Mrd. USD allerdings leicht hinter den Analystenschätzungen von 6,48 % zurück. (Ausführlicher Artikel: MCDONALDS - Das vierte Quartal schmeckt zunächst nicht)

McDonald's Corp.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Estée Lauder

Der Kosmetikkonzern Estée Lauder hat im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,88 USD die Erwartungen von 0,54 USD deutlich übertroffen. Auch der Umsatz lag mit 4,28 Mrd. USD über den Analystenschätzungen. Das Unternehmen kündigte Stellenstreichungen an, die rund 3 % bis 5 % der Belegschaft betreffen sollen.

Estée Lauder Compan. Inc., The
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Caterpillar

Der Baumaschinenhersteller Caterpillar hat den Umsatz im vierten Quartal um 3 % auf 17,1 Mrd. USD gesteigert und damit die Erwartungen von 17,0 Mrd. USD übertroffen. Der bereinigte Gewinn je Aktie legte im Vergleich zum Vorjahresquartal von 3,86 USD auf 5,23 USD zu, während die Analysten nur mit 4,76 USD gerechnet hatten. (Ausführliche Analyse: CATERPILLAR - Heute Quartalszahlen, Aktie springt nach oben)

Caterpillar Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Boeing

Der Flugzeugbauer Boeing hat neue technische Probleme bei den Maschinen des Typs 737 Max entdeckt. Nach Angaben eines Zulieferers seien zwei Löcher im Rumpf der Maschinen möglicherweise nicht exakt genug gebohrt worden. Das Problem soll aber nur rund 50 nicht ausgelieferte Maschinen betreffen.

Boeing Co.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Schaeffler

Die Aktionäre des Autozulieferers Schaeffler haben die Weichen für eine Fusion mit dem Wettbewerber Vitesco gestellt. Die Ausschüttungsquote soll angehoben werden, außerdem ist ein Austausch der Vorzugsaktien in Stammaktien geplant. (Ausführlicher Artikel: SCHAEFFLER - Satte Dividende, Stammaktien und Fusion)

Schaeffler AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Delivery Hero

Der Essenslieferdienst Delivery Hero hat im vierten Quartal einen Anstieg beim Umsatz und dem verkauften Bruttowarenwert (GMV) erreicht und im Gesamtjahr 2023 einen operativen Gewinn verbucht und seine Finanzprognosen erreicht. Im laufenden Geschäftsjahr soll das bereinigte EBITDA von mehr als 250 Mio. EUR auf eine Spanne von 725 bis 775 Mio. EUR steigen, wie das Unternehmen mitteilte. Der Bruttowarenwert soll um 7 bis 9 % zulegen, der Umsatz um 15 bis 17 %. Am Freitag war die Aktie von Delivery Hero stark eingebrochen. Grund war ein Medienbericht, wonach der Verkauf des Südkorea-Geschäfts gescheitert sei. Dies wurde vom Unternehmen dementiert.

Delivery Hero SE
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Renk

Der auf den Rüstungsbereich fokussierte Getriebe- und Motorenhersteller Renk geht per Privatplatzierung an die Börse. Platziert werden rund 27 Mio. Papiere aus dem Besitz des Finanzinvestors Triton. Der Handel soll bereits am Mittwoch starten (Ausführlicher Artikel: RENK - Via Cold-IPO an die Börse)

Sonstige börsenrelevante News

  • Der ISM-Einkaufsmanagerindex für den US-Dienstleistungssektor ist nach endgültigen Angaben von 50,6 Punkten im Vormonat auf 53,4 Zähler im Januar gestiegen. Erwartet wurden 52,0 Punkte. Damit befindet sich der Index wieder deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Der konkurrierende Einkaufsmanagerindex für den US-Dienstleistungssektor von S&P Global stieg unterdessen von 51,4 Punkten im Vormonat auf 52,5 Zähler. Vorläufig war allerdings ein noch etwas höherer Wert von 52,9 Punkten ermittelt worden.
  • Die Erzeugerpreise in der Industrie der Eurozone lagen im Dezember 2023 um 10,6 % niedriger als im Vorjahresmonat, wie Eurostat am Montag mitgeteilt hat. Im November war ein Rückgang um 8,8 % verzeichnet worden. Die Volkswirte hatten im Mittel für Dezember mit einem Minus von 10,5 % gerechnet. (siehe Eurozone: Erzeugerpreise sinken weiter stark)
  • Der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor der Eurozone ist nach endgültigen Angaben von 48,8 Punkten im Dezember auf 48,4 Zähler im Januar gesunken. Vorläufig war ebenfalls ein Wert von 48,4 Punkten gemeldet worden. In Deutschland sank der entsprechende Index von 49,3 Punkten auf 47,7 Zähler. Hier war für Januar vorläufig ein etwas geringerer Wert von 47,6 Punkten genannt worden. Mit dem aktuellen Punktestand liegen der Index für die Eurozone und derjenige für Deutschland weiter unter der Schwelle von 50 Zählern, ab der Wachstum signalisiert wird.
  • Im Dezember 2023 sind die deutschen Exporte gegenüber November 2023 kalender- und saisonbereinigt um 4,6 % und die Importe um 6,7 % gesunken, wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat. Im Gesamtjahr 2023 sanken die Exporte kalender- und saisonbereinigt um 1,4 % gegenüber dem Vorjahr, während die Importe nach Deutschland deutlich stärker um 9,7 % zurückgingen. Im Dezember 2023 wurden kalender- und saisonbereinigt Waren im Wert von 125,3 Mrd. EUR aus Deutschland exportiert und Waren im Wert von 103,1 Mrd. EUR nach Deutschland importiert. Die Außenhandelsbilanz schloss damit im Dezember 2023 mit einem Überschuss von 22,2 Mrd. EUR ab, erwartet wurden 19,0 Mrd. EUR, nach revidiert 20,7 Mrd. EUR im Vormonat.
  • US-Notenbankchef Jerome Powell hat in einem Interview mit dem TV-Sender CBS bekräftigt, dass es beim nächsten Fed-Zinsentscheid im März voraussichtlich noch nicht zu Zinssenkungen kommen dürfte. Vor Zinssenkungen müsse die Zuversicht noch steigen, dass die Inflation nachhaltig auf 2% sinke. Damit wiederholte Powell seine Aussagen von der Pressekonferenz beim Fed-Zinsentscheid am vergangenen Mittwoch. Die Prognosen der Mitglieder des Offenmarktausschusses aus dem Dezember, wonach es drei Zinssenkungen in 2024 geben dürfte, seien wohl noch aktuell, so Powell. Die Fed könnte aber schneller zu Zinssenkungen übergehen, falls sich die Konjunktur stark eintrübe, so Powell.

Lesetipps auf stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden...

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Bastian Galuschka und Floriana Hofmann setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-time-High, keine spannenden Börsenthemen also, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anlegerinnen und Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten