Fundamentale Nachricht

Weizen: Russland vor Rekordernte

Die EU-Prognoseeinheit MARS hat ihre Schätzung für die diesjährige Weizenernte in Russland um mehr als sechs Millionen auf 95 Millionen Tonnen angehoben, was einem Rekordniveau entspräche und das Niveau des Vorjahres um 25 Prozent übertreffen würde.

Erwähnte Instrumente

  • Weizen
    ISIN: US12492G1040Kopiert
    Kursstand: 879,83 US¢/bu. (ARIVA Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Die Prognosen für die diesjährige Weizenernte in Russland werden immer weiter nach oben geschraubt, wie die Analysten der Commerzbank in der jüngsten Ausgabe von „Rohstoffe Aktuell“ schreiben.

Zu Wochenbeginn habe die EU-Prognoseeinheit MARS ihre Schätzung um mehr als sechs Millionen auf 95 Millionen Tonnen angehoben, was einem Rekordniveau entspräche und das Niveau des Vorjahres um 25 Prozent übertreffen würde, heißt es weiter.

„Damit bleibt MARS aber noch unter der Prognose des russischen Agrarberatungsunternehmens SovEcon, das seine Einschätzung letzte Woche sogar auf 100 Millionen Tonnen erhöhte“, so die Commerzbank-Analysten.

Weizen
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
VV2MPRShort12,85 $1,60open end
VV2MPPShort12,99 $1,55open end
VV2XNFShort12,27 $1,81open end
VV210VShort11,64 $2,11open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Tomke Hansmann
Tomke Hansmann
Redakteurin

Nach ihrem Studium und einer anschließenden journalistischen Ausbildung arbeitet Tomke Hansmann seit dem Jahr 2000 im Umfeld Börse, zunächst als Online-Wirtschaftsredakteurin. Nach einem kurzen Abstecher in den Printjournalismus bei einer Medien-/PR-Agentur war sie von 2004 bis 2010 als Devisenanalystin im Research bei einer Wertpapierhandelsbank beschäftigt. Seitdem ist Tomke Hansmann freiberuflich als Wirtschafts- und Börsenjournalistin für Online-Medien tätig. Ihre Schwerpunkte sind Marktberichte und -kommentare sowie News und Analysen (fundamental und charttechnisch) zu Devisen, Rohstoffen und US-Aktien.

Mehr Experten