Analysteneinschätzung
17:44 Uhr, 05.10.2021

TESLA - Zweifel am Wachstumsziel

Die NordLB erachtet die Bewertung der Tesla-Aktie nach wie vor als zu hoch und empfiehlt weiterhin, das Wertpapier zu „Verkaufen“ (Kursziel: 300,00 Dollar).

Erwähnte Instrumente

  • Tesla Inc.
    ISIN: US88160R1014Kopiert
    Kursstand: 785,430 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen

Frankfurt/ New York (Godmode-Trader.de) - Der E-Autohersteller Tesla steigerte die Fahrzeug-Auslieferungen im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um knapp 20 Prozent auf 241.300 Einheiten. Die Produktion des Konzerns stieg zugleich im Quartalsvergleich um gut 15,2 Prozent auf 237.823 Autos. Verglichen mit dem dritten Quartal des Vorjahres erhöhte sich die Produktion von Tesla um 64,0 Prozent, während die Auslieferungen um 72,9 Prozent gesteigert werden konnten.

Auf Sicht über mehrere Jahre erwartet die Unternehmensführung ein durchschnittliches Wachstum der Fahrzeug-Auslieferungen von rund 50 Prozent. In 2021 soll das Wachstum sogar darüber liegen. Die operative Ergebnis-Marge soll über die Jahre steigen und schließlich Höchstwerte im Automobil-Sektor erreichen. Die Auslieferung des neuen Modells Tesla Semi wurde auf 2022 verschoben. Der Konzern verfügt über Produktionskapazitäten für gut 1,050 Mio. Autos p.a.

Tesla hat aus Sicht der NordLB solide bis starke Produktions- und Auslieferungszahlen für das dritte Quartal trotz des viel beklagten Chipmangels präsentiert. Das Unternehmen bewältige den Versorgungsengpass offensichtlich deutlich besser als die meisten der etablierten Automobil-Hersteller, so Analyst Frank Schwope. Der Analyst schätzt, dass Tesla dieses Jahr ca. 840.000 bis 900.000 Autos ausliefern kann.

„Auch wenn die Amerikaner im laufenden Jahr bei den Auslieferungen um mehr als 50 Prozent zulegen dürften, halten wir ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 50 Prozent über mehrere Jahre für unrealistisch“, warnt Schwope. „Der Produktionsstart in Brandenburg und Texas mag zwar offiziell noch in diesem Jahr erfolgen, aber nennenswerte Stückzahlen dürften die neuen Werke erst 2022 verlassen“.

Die Analysten von Piper Sandler verwiesen mit Blick auf die Wachstumsaussichten von Tesla auf die zunehmende Akzeptanz von Elektrofahrzeugen in Europa und China und den steigenden Marktanteil der Amerikaner. Im Gesamtjahr erwartet Piper Sandler Auslieferungszahlen zwischen 846.000 und 894.000 Tesla-Fahrzeugen.

Goldman Sachs bewertet Tesla mit "Buy" und einem Kursziel von 875 US-Dollar. Die Auslieferungszahlen für das dritte Quartal hätten die Erwartungen deutlich übertroffen, so die Analysten, die mit weiteren Verbesserungen im vierten Quartal rechnen.

Tesla Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Nasdaq
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr von Bernd Lammert zu den erwähnten Instrumenten

Mehr von Bernd Lammert

Über den Experten

Bernd Lammert
Bernd Lammert
Finanzredakteur

Bernd Lammert arbeitet als Redakteur seit 2010 bei der BörseGo AG. Er ist studierter Wirtschafts- und Medienjurist sowie ausgebildeter Journalist. Das Volontariat absolvierte er noch beim Radio, beruflich fand er dann aber schnell den Weg in andere Medien und arbeitete u. a. beim Börsen-TV in Kulmbach und Frankfurt sowie als Printredakteur bei der Financial Times Deutschland in Berlin. In seinen täglichen Online-Berichten bietet er Nachrichten und Informationen rund um die Finanzmärkte. Darüber hinaus analysiert er wirtschaftsrelevante Entscheidungen der obersten deutschen Gerichte für eine Finanzagentur. Grundsätzlich ist Bernd Lammert der Ansicht, dass aktuelle Kenntnisse über die Märkte sowie deren immanente Risiken einem keine Erfolge schlechthin garantieren, aber die Erfolgschancen deutlich erhöhen können.

Mehr Experten