Fundamentale Nachricht

Korea: Zentralbank signalisiert weitere Zinssenkung

Die Zentralbank Südkoreas belässt den Leitzins vorerst noch unverändert. Doch die Abwärtsrisiken der Konjunktur bereiten den Währungshütern Sorge. Südkorea droht eine wirtschaftliche Eiszeit.

Seoul (BoerseGo.de) - Die Bank of Korea (BoK) hat bei ihrer Juli-Sitzung den Leitzins auf 2,5 Prozent belassen. Marktbeobachter haben hingegen mit einer weiteren Absenkung des Zinssatzes gerechnet, nachdem der südkoreanische Finanzminister Choi Kyoung-hwan jüngst betont hatte, dass die Wirtschaftspolitik der Regierung auf die Ankurbelung der Konjunktur ausgerichtet sei.

Der Wortlaut der Stellungnahme des geldpolitischen Komitees (MPC) war hinsichtlich des Wirtschaftsausblicks entsprechend „dovish“, zumal die nach dem Sewol-Fährunglück gedämpfte Stimmung im Inland zu schwachen Konjunkturdaten geführt hatte.

Zudem hat die Bank of Korea auf ihrer letzten turnusmäßigen Sitzung ihre Wachstumsprognose für 2014 von 4,0 auf 3,8 Prozent nach unten geschraubt und zugleich die Inflationsprognose für das laufende Jahr von 2,1 auf 1,9 Prozent zurückgenommen. Der Gouverneur der Notenbank warnte vor weiteren Abwärtsrisiken für das Wachstum. Insofern ist eine weitere Zinssenkung um 25 Basispunkte in den nächsten drei Monaten nicht mehr auszuschließen.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Lammert
Bernd Lammert
Finanzredakteur

Bernd Lammert arbeitet als Redakteur seit 2010 bei der BörseGo AG. Er ist studierter Wirtschafts- und Medienjurist sowie ausgebildeter Journalist. Das Volontariat absolvierte er noch beim Radio, beruflich fand er dann aber schnell den Weg in andere Medien und arbeitete u. a. beim Börsen-TV in Kulmbach und Frankfurt sowie als Printredakteur bei der Financial Times Deutschland in Berlin. In seinen täglichen Online-Berichten bietet er Nachrichten und Informationen rund um die Finanzmärkte. Darüber hinaus analysiert er wirtschaftsrelevante Entscheidungen der obersten deutschen Gerichte für eine Finanzagentur. Grundsätzlich ist Bernd Lammert der Ansicht, dass aktuelle Kenntnisse über die Märkte sowie deren immanente Risiken einem keine Erfolge schlechthin garantieren, aber die Erfolgschancen deutlich erhöhen können.

Mehr Experten