Kommentar

Hannover Rück mit deutlichem Gewinnanstieg - Walt Disney übertrifft Gewinnerwartungen

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

  • Virgin Galactic plant Entlassungen
  • Arm Holdings mit Verlust
  • Telekom erhöht Prognose
  • Merck KGaA bestätigt Prognose
  • Brenntag mit weiter verhaltenem Geschäft
  • Henkel erhöht Prognose
  • Rheinmetall mit hohem Auftragsbestand
  • SMA Solar mit kräftigem Wachstum
  • Ströer zeigt sich optimistisch für das letzte Quartal
  • LEG Immobilien mit hohem Verlust
  • Jenoptik erhöht Prognose
  • USA: Arbeitsmarkt zeigt sich weiter robust
  • Japan: Leistungsbilanzsaldo geht nach oben

Ab sofort: Die neue Trader-Ausbildung in der stock3 Academy

Was heute am Markt los ist

Der Dax konnte heute an die Gewinne vom Vortag anknüpfen und legte um weitere 0,81 Prozent auf 15.352,54 Punkte - und damit auf das höchste Niveau seit fast vier Wochen zu. Die Berichtssaison ist weiter in vollem Gange, so dass auch heute wieder eine Fülle von Unternehmen ihre aktuellen Zahlen vorlegen. Heute Nachmittag werden die wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Im Blickpunkt stehen am Abend dann die Reden von EZB-Chefin Christine Lagarde und Fed-Chef Jerome Powell. An der Wall Street tendieren die US-Börsen heute bislang wenig verändert im Vergleich zum Vortag.

Wichtige börsenrelevante Termine findest Du im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

Virgin Galactic

Virgin Galactic hat im vergangenen Quartal die Erlöse auf 1,7 Mio. USD mehr als verdoppelt. Der Quartalsverlust ging von 146 Mio. USD auf 105 Mio. USD bzw. -0,28 USD zurück. Analysten hatten hingegen nur mit einem Umsatz von 1,08 Mio. USD und einem Ergebnis Aktie von -0,42 USD gerechnet. Außerdem kündigte das Unternehmen an, 185 Mitarbeiter zu entlassen, was ungefähr 18 % der Belegschaft entspricht.

Virgin Galactic Holdings Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Arm Holdings

Der Chiphersteller Arm Holdings hat im abgelaufenen Quartal den Umsatz um ca. 28 % auf 806 Mio. USD gesteigert und dabei einen Verlust von 110 Mio. USD eingefahren nach einem Gewinn von 114 Mio. USD im Vorjahreszeitraum. Für das laufende Quartal wird ein Umsatz zwischen 720 und 800 Mio. USD in Aussicht gestellt. Analysten rechnen derzeit mit rund 773 Mio. USD.

Arm Holdings plc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom hat in den ersten drei Quartalen mit 82,62 Mrd. EUR 2,4 % weniger umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte EBITDA AL wurde um knapp 1 % auf 30,49 Mrd. EUR leicht erhöht. Die Jahresprognose wurde angehoben. Für das bereinigte EBITDA AL wird jetzt ein Wert von rund 41,1 Mrd. EUR erwartet nach bislang 40,8 Mrd. EUR. Die Dividende soll von 0,70 EUR auf 0,77 EUR erhöht werden. (Ausführlicher Bericht: DEUTSCHE TELEKOM – Aktie immer noch günstig bewertet)

Deutsche Telekom AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Henkel

Der Konsumgüterkonzern Henkel weist für die ersten neun Monate einen Umsatzrückgang von 3,1 % auf 16,37 Mrd. EUR aus. Organisch legten die Erlöse um 4,1 % zu. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun ein organisches Umsatzwachstum von 3,5 bis 4,5 % nach bislang 2,5 bis 4,5 %. Die bereinigte EBIT-Marge wurde von 11,0 bis 12,5 % auf 11,5 bis 12,5 % angehoben. (Ausführlicher Bericht: HENKEL – Aktie steigt nach optimistischem Ausblick)

Henkel AG & Co. KGaA Vz Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Hannover Rück

Die Hannover Rück hat im laufenden Geschäftsjahr den Rückversicherungsumsatz um 1 % auf 18,5 Mrd. EUR erhöht. Der Nettogewinn stieg um rund ein Viertel auf 1,4 Mrd. EUR. Für das Gesamtjahr wird nach wie vor mit einem Anstieg des Nettogewinns auf mindestens 1,7 Mrd. EUR gerechnet. (Ausführlicher Bericht: HANNOVER RÜCK - Bullischer Konter nach dem Quartalszahlen-Abverkauf?)

Hannover Rück SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Merck KGaA

Die Merck KGaA hat von Januar bis Ende September einen Umsatz in Höhe von 15,77 Mrd. EUR erwirtschaftet, was einem Rückgang von 4,8 % entspricht. Das bereinigte EBITDA ging um 12,2 % auf 4,59 (VJ 5,22) Mrd. EUR zurück und das Nettoergebnis um 16,2 % auf 2,25 (VJ 2,68) Mrd. EUR. Die Prognose für 2023 wurde bestätigt. Der Konzernumsatz wird zwischen 20,5 und 21,9 Mrd. EUR erwartet bei einem Rückgang des bereinigten EBITDA um 3 bis 9 % auf 5,8 bis 6,4 Mrd. EUR. (Ausführlicher Bericht: MERCK KGAA – Aktie heute Top-Performer im DAX!)

Merck KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Brenntag

Der Chemiedistributor Brenntag weist für die ersten neun Monate einen Umsatzrückgang um 12,4 % auf 12,87 Mrd. EUR aus. Das operative EBITDA ging um 21 % auf 980 Mio. EUR zurück. Für das Gesamtjahr wird nun mit dem Erreichen der unteren EBITDA-Spanne von 1,3 bis 1,4 Mrd. EUR gerechnet. (Ausführlicher Bericht: BRENNTAG – Aktie hält sich trotz schwierigem Umfeld stabil)

Brenntag AG - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Rheinmetall

Der Rüstungs- und Technologiekonzern Rheinmetall hat den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 13 % auf 4,62 Mrd. EUR verbessert. Das operative Ergebnis stieg um 16,9 % auf 387 Mio. EUR, was einer Marge von 8,4 % entspricht. Für das Geschäftsjahr 2023 wird weiterhin mit einem Umsatzanstieg zwischen 7,4 und 7,6 % gerechnet und einer operativen Marge von ca. 12 %. (Ausführlicher Bericht: RHEINMETALL - Rüstungsschmiede steigert Gewinn deutlich)

Rheinmetall AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Hensoldt

Hensoldt hat den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten um 3,3 % auf 1,14 Mrd. EUR gesteigert. Das bereinigte EBITDA stieg um 19,6 % auf 151 Mio. EUR. Im Gesamtjahr 2023 soll der Umsatz auf 1,85 Mrd. EUR steigen.

HENSOLDT AG Inhaber-Aktien o.N. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Jenoptik

Der Technologiekonzern Jenoptik hat von Januar bis September den Umsatz um 10,1 % auf 768,7 Mio. EUR verbessert. Das EBITDA verbesserte sich um 21,4 % auf 143,0 Mio. EUR, was einer Marge von 18,6 % entspricht. Die Prognose für die EBITDA-Marge wurde von 19,0 bis 19,5 % auf 19,5 % präzisiert. (Ausführlicher Bericht: JENOPTIK - Trotz Anhebung der Jahresprognose unter Druck)

JENOPTIK AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

LEG Immobilien

LEG Immobilien hat in den ersten neun Monaten die Mieterlöse um 4,5 % auf 623,5 Mio. EUR erhöht. Die Funds from Operations gingen um 5,8 % auf 352,6 Mio. EUR zurück und das bereinigte EBITDA fiel auf -1,05 Mrd. EUR. Die Jahresprognose wurde bestätigt.

LEG Immobilien AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

SMA Solar Technology

SMA Solar hat den Konzernumsatz im Neunmonatszeitraum 2023 um 84,7 % auf 1,34 Mrd. EUR gesteigert. Das EBITDA stieg um über 300 % auf 231,2 Mio. EUR und das Konzernergebnis vervielfachte sich auf 180,4 Mio. EUR. Die im Oktober angehobene Prognose wurde bestätigt. Der Umsatz wird zwischen 1,8 und 1,9 Mrd. EUR erwartet bei einem EBITDA zwischen 285 und 325 Mio. EUR. (Ausführlicher Bericht: SMA SOLAR - Keine böse Überraschung nach den Zahlen)

SMA Solar Technology AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Ströer

Der Außenwerbespezialist Ströer hat in den ersten neun Monaten den Umsatz um 8 % auf 1,35 Mrd. EUR gesteigert. Das bereinigte EBITDA stieg um knapp 6 % auf 375 Mio. EUR. Für das Jahresendgeschäft ist das Unternehmen positiv gestimmt. (Ausführlicher Bericht: STRÖER - Zweistellige Kursrally nach Zahlen)

Ströer SE & Co. KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Walt Disney

Der Unterhaltungskonzern Walt Disney hat im vierten Quartal 2022/23 mit einem Umsatz von 21,24 Mrd. USD die Analystenerwartungen von 21,37 Mrd. USD knapp verfehlt. Das bereinigte Ergebnis pro Aktie in Höhe von 0,82 USD lag dagegen über dem Marktkonsens von 0,71 USD. (Ausführlicher Bericht: WALT DISNEY - Turnaround geschafft? Zahlen besser als gedacht! / WALT DISNEY - Tradingchance nach Zahlen?)

The Walt Disney Co. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Sonstige börsenrelevante News

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in den USA auf 217.000 gefallen von 220.000 in der Vorwoche. Erwartet worden war ein etwas stärkerer Rückgang auf 215.000 Anträge. Die Anzahl der fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe ist von 1,81 auf 1,83 Mio. angestiegen. Experten hatten mit einem Anstieg auf lediglich 1,82 Mio. gerechnet.

In Japan ist der Leistungsbilanzsaldo im September auf 2,01 Mrd. Yen gestiegen von 1,50 Mrd. Yen im August. Volkswirte hatten mit einem noch kräftigeren Anstieg auf 2,30 Mrd. Yen gerechnet.

Lesetipps auf stock3

Wissenswertes rund um stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Bastian Galuschka und Floriana Hofmann setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-time-High, keine spannenden Börsenthemen also, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anlegerinnen und Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten