Analyse

DAX Kursindex - Jetzt wird Geschichte geschrieben!

Dem allgemein bekannten DAX als Performance Index hinkt sein kleiner Bruder, der um Dividendenabschläge bereinigte DAX Kursindex, immer einen Schritt hinterher. Jetzt steht er vor einem historischen Signal.

Erwähnte Instrumente

  • DAX Kursindex - WKN: 846744 - ISIN: DE0008467440 - Kurs: 6.541,70 Pkt (XETRA)

Der DAX Kursindex scheiterte 2015 sowie 2017 und 2018 mit Ausbrüchen über das alte Allzeithoch aus dem Jahr 2000. Mit dem Spitzen V-Reversal nach dem "Corona-Crash" haben die Bullen trotz der gescheiterte Versuche nochmals ihre Dominanz bewiesen, die nun zum nächsten Ausbruchsversuch über die Hochs der letzten 21 Jahre führt. Gelingt nun der nachhaltige Durchbruch, ergeben sich langfristige Kaufsignale.

Was ist der DAX Kursindex?

"Der DAX wie wir ihn aus der täglichen Berichterstattung kennen ist der DAX Performance Index. Weit weniger bekannt und beachtet ist der DAX Kursindex, obwohl dieser zum internationalen Vergleich viel besser geeignet wäre.

Die meisten großen Indizes weltweit werden als Kursindizes berechnet und beachtet. Der DAX ist hier eine Ausnahme in seiner populären Betrachtung als Performance Index. Der Unterschied in den Berechnungen ist die Einbeziehung der Dividendenzahlungen. Bei Performance Indizes werden die Dividenden der Unternehmen mit einberechnet. Beim Kursindex (auch Preisindex genannt) hingegen werden lediglich die Kurse der Einzelwerte genommen. Bei den Einzelwerten kommt es regelmäßig zu Dividendenausschüttungen, was zu Abschlägen im Kurs führt. Der Kursindex ist also um diese Dividendenabschläge bereinigt und notiert entsprechend tiefer als der Performance Index."

Was ist im langfristigen Verlauf geschehen?

Ende 2017 und Anfang 2018 scheiterten die Ausbruchsversuche über die Allzeithochs aus den Jahren 2000 und 2015, größere Abwärtstrends konnten jedoch nicht gestartet werden. Vielmehr deutet die volatile Seitwärtsbewegung der letzten 6 Jahre auf bullischen Druckaufbau hin.

In diesen Wochen bricht der Index über diese zentrale Hürde der Allzeithochs nach oben hin aus. Anbei der langfristige Linienchart:

DAX-Kursindex-Jetzt-wird-Geschichte-geschrieben-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

Wie sieht das kurzfristige Chartbild aus?

Die Chancen auf einen nachhaltigen Ausbruch nach oben hin stehen jetzt sehr gut. Damit würde ein großes Kaufsignal auf den höheren Zeitebenen aktiv werden. Dieses könnte eine Aufwärtswelle einleiten, die im Extremfall mehrere Jahre oder Dekaden andauern wird. Rallyziele liegen zunächst im Bereich um 7.000 - 7.200 Punkte, langfristig könnten die 8.000 und 10.000 Punkte angesteuert werden.

Um die bullischen Szenarien nicht zu gefährden, dürfte der Index ab jetzt nicht mehr signifikant unter 6.080 Punkte abtauchen. Bereits die alten Hochs bei 6.266 - 6.444 Punkten sollten ab jetzt gute Unterstützung bieten.

DAX Kursindex
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Lesen Sie auch:

RWE - Aktie mit bullischem Ausbruch auf der Oberseite

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten