Kommentar

MTU-Ergebnis rutscht tief ins Minus - ExxonMobil verfehlt Erwartungen

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • Amazon.com Inc.
    ISIN: US0231351067Kopiert
    Kursstand: 119,570 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Intel Corp.
    ISIN: US4581401001Kopiert
    Kursstand: 32,520 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

  • ExxonMobil verfehlt Konsensschätzungen
  • Chevron verdient weniger als erwartet
  • Colgate-Palmolive übertrifft Schätzungen
  • Covestro zeigt sich vorsichtiger
  • Holcim erhöht Gewinnprognose
  • Sanofi mit schwachem Ausblick und Plänen zur Aufspaltung
  • Fuchs gut auf Kurs
  • Amazon übertrifft Erwartungen
  • Intel überrascht positiv
  • Hypoport senkt Umsatzprognose
  • Stratec erwartet weniger Umsatz
  • USA: Konsumklimaindex der Uni Michigan fällt nicht so stark wie erwartet
  • USA: PCE-Kerndeflator steigt im Rahmen der Erwartungen
  • USA: Konsumausgaben legen zu
  • USA: Persönliche Einkommen wachsen weniger stark
  • Deutschland: Einstellungsbereitschaft bei Unternehmen wächst
  • Japan: Verbraucherpreise steigen

Ab sofort: Die neue Trader-Ausbildung in der stock3 Academy

Was heute am Markt los ist

Zum Wochenschluss zeigte sich der deutsche Aktienmarkt über weite Strecken leicht erholt, konnte die Gewinne aber letztlich nicht halten. Der DAX ging bei 14.687,41 Punkten aus dem Handel, was einem Minus von 0,30 % entspricht. Auf Wochensicht hat der DAX ca. 0,80 % an Wert eingebüßt. Die nach wie vor hohen Renditen der US-Staatsanleihen, die bislang durchwachsen ausgefallene Berichtsaison sowie der Nahostkonflikt drücken derzeit auf die Stimmung an den Märkten. An der Wall Street ist die Tendenz heute bislang uneinheitlich. Während der Dow Jones mit leichten Abschlägen notiert, können die Technologiewerte an der Nasdaq Zugewinne verbuchen.

Wichtige börsenrelevante Termine findest Du im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

Exxon Mobil

Der US-Ölgigant Exxon Mobil hat die Erwartungen im dritten Quartal verfehlt. Der Umsatz lag bei 90,76 Mrd. USD und der Gewinn je Aktie bei 2,25 USD. Die Analystenschätzungen gingen von 94,06 Mrd. USD bzw. 2,37 USD aus. (Ausführlicher Bericht: Diese Ölgiganten verfehlen die Erwartungen deutlich)

Exxon Mobil Corp. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Chevron

Chevron hat im abgelaufenen Quartal 54,08 Mrd. USD umgesetzt und dabei 3,05 USD pro Aktie verdient. Damit wurden in Bezug auf den Umsatz die Markterwartungen, die bei 51,36 Mrd. USD lagen übertroffen. Für das Ergebnis pro Aktie waren allerdings 3,60 USD erwartet worden. (Ausführlicher Bericht: Diese Ölgiganten verfehlen die Erwartungen deutlich)

Chevron Corp. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Colgate-Palmolive

Der Konsumgüterhersteller Colgate-Palmolive hat im vergangenen Quartal 4,92 Mrd. USD erlöst und dabei 0,86 USD pro Aktie Gewinn gemacht. Damit wurden die Konsensschätzungen von 4,82 Mrd. USD beim Umsatz und 0,80 USD beim Gewinn je Aktie übertroffen.

Colgate-Palmolive Co. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

MTU Aero Engines

MTU hat in den ersten neun Monaten einen um die außerordentlichen Belastungen aus dem Getriebefan-Inspektionsprogramm bereinigten Umsatz in Höhe von 4,61 Mrd. EUR erwirtschaftet, was einem Plus von 21 % entspricht. Das bereinigte EBIT stieg um 33 % auf 597 Mio. EUR. Das unbereinigte Nettoergebnis rutschte hingegen auf minus 312 Mio. EUR ab. Für das Gesamtjahr wird weiterhin von einem bereinigten Umsatz in Höhe von 6,1 bis 6,3 Mrd. EUR und einem bereinigten EBIT von 800 Mio. EUR ausgegangen. (Ausführliche Berichte: MTU AERO ENGINES – Kann sich die Aktie weiter erholen? / MTU - Zahlen unterstützen die kurzfristig bullische Charttechnik)

MTU Aero Engines AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Covestro

Der Chemiekonzern Covestro hat in den ersten neun Monaten einen Umsatz in Höhe von 11,0 Mrd. EUR erzielt, was einem Rückgang von knapp 21,2 % entspricht. Das EBITDA ging um rund 42,7 % auf 948 Mio. EUR zurück. Für das Gesamtjahr wird mit einem EBITDA-Rückgang auf 1,1 Mrd. EUR gerechnet. (Ausführlicher Bericht: COVESTRO - Warum soll der Aktienkurs steigen?)

Covestro AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Sanofi

Der französische Pharmakonzern Sanofi hat im dritten Quartal einen Umsatz von 11,96 Mrd. EUR erzielt und 2,55 EUR pro Aktie verdient. Damit wurden die Analystenerwartungen von 12,15 Mrd. EUR bzw. 2,63 EUR verfehlt. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wurde zwar bestätigt, der Ausblick für die kommenden beiden Jahre aber gesenkt. Die Aktie verlor daraufhin über 15 % an Wert. Des Weiteren hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass die Consumer Healthcare-Sparte abgespalten werden soll, um den Fokus künftig auf den Bereich Biopharma zu legen. Die Abspaltung könnte im vierten Quartal 2024 erfolgen. Denkbar ist dabei, das Consumer Health-Geschäft in eine eigene börsennotierte Gesellschaft auszugliedern. (Ausführlicher Bericht: SANOFI - Crash nach den Quartalszahlen!)

Sanofi S.A. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Holcim

Der Schweizer Baustoffkonzern Holcim hat im dritten Quartal 7,34 Mrd. CHF umgesetzt und damit rund 9 % weniger als im Vorjahresquartal. Organisch wuchs der Umsatz um 4,3 %. Das bereinigte EBIT konnte um 3,1 % auf 1,6 Mrd. CHF zulegen, organisch lag das Plus sogar bei 14 %. Für das Gesamtjahr rechnet Holcim mit einem organischen Umsatzwachstum von über 6 Prozent und einer von 16 auf 17 % angehobenen operativen Marge.

Holcim Ltd Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Amazon

Amazon hat im dritten Quartal 143,10 Mrd. USD Umsatz erzielt und dabei 0,94 USD pro Aktie verdient. Damit wurden die Markterwartungen übertroffen. Die Schätzungen der Analysten gingen von einem Umsatz in Höhe von 141,53 Mrd. USD und einem Gewinn pro Aktie von 0,58 USD aus. (Ausführlicher Bericht: AMAZON übertrifft die Erwartungen)

Amazon.com Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Intel

Chipveteran Intel hat im vergangenen Quartal besser abgeschnitten als erwartet. Der Umsatz ging zwar um 8 % auf 14,20 Mrd. USD zurück, lag damit aber über den Analystenerwartungen von 13,53 Mrd. USD. Der bereinigte Gewinn stieg um rund 14 % auf 1,7 Mrd. USD an. Pro Aktie wurden 0,41 USD verdient, was deutlich über dem Marktkonsens von 0,22 USD lag. (Ausführlicher Bericht: INTEL – Comeback eines Giganten?)

Intel Corp. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Fuchs

Der Schmierstoffhersteller Fuchs hat in den ersten neun Monaten den Umsatz um ca. 6 % auf 2,70 Mrd. EUR gesteigert. Das EBIT stieg um 12 % auf 313 Mio. EUR. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin einen Umsatzanstieg auf rund 3,6 Mrd. EUR bei einem EBIT von rund 390 Mio. EUR. (Ausführlicher Bericht: FUCHS – Aktie läuft heute wie geschmiert!)

Fuchs SE Vz Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Stratec

Der Labordienstleister Stratec musste in den ersten neun Monaten einen Umsatzrückgang um knapp 10 % hinnehmen. Das bereinigte EBIT fiel um 57 % auf 16,2 Mio. EUR, was einer Marge von 8,3 % entspricht. Anstatt eines leichten Umsatzwachstums im laufenden Geschäftsjahr wird nun mit einem leichten Rückgang gerechnet. Die bereinigte EBIT-Marge wird nach wie vor zwischen 10 und 12 % erwartet. (Ausführlicher Bericht: STRATEC – Hat die Aktie nach dem Mehrjahrestief inzwischen den Boden erreicht?)

STRATEC SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Hypoport

Die Immobilienfinanzierungsplattform Hypoport hat im dritten Quartal mit 88 Mio. EUR rund 15 % weniger Umsatz erzielt als im Vorjahr. Das EBITDA fiel ebenfalls um 15 % auf 8 Mio. EUR und das EBIT rutschte mit -1 Mio. EUR in den negativen Bereich. Die Umsatzprognose für 2023 wurde nach unten angepasst. Es wird nun mit einem Umsatzrückgang von bis zu 25 % und einem EBIT zwischen 10 uns 15 Mio. EUR gerechnet. (Ausführlicher Bericht: HYPOPORT - Umsatzprognose gesenkt, Aktie wieder zweistellig!)

HYPOPORT SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Sonstige börsenrelevante News

Der Konsumklimaindex der Uni Michigan ist im Oktober auf 63,8 Zähler zurückgegangen von 68,1 Zählern im September. Experten hatten mit einem stärkeren Rückgang auf 63,0 Punkte gerechnet.

Der PCE-Kerndeflator ist in den USA im September wie erwartet um 0,3 % gestiegen. Im Monat zuvor lag der Anstieg bei 0,1 %. (Ausführlicher Bericht: Bevorzugtes Fed-Inflationsmaß sinkt deutlich)

In den USA sind die Konsumausgaben im September auf Monatsbasis um 0,7 % gestiegen nach 0,4 % im August. Volkswirte hatten mit einem Anstieg von lediglich 0,5 % gerechnet.

Die persönlichen Einkommen in den USA sind im September um 0,3 % gestiegen. Im Vormonat belief sich der Anstieg noch auf 0,4 %. Dieser Wert war auch für den September erwartet worden.

Laut Ifo-Institut hat die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen in Deutschland wieder zugenommen. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer stieg im Oktober auf 96,2 Punkte, nach 95,8 Punkten im September.

Die Verbraucherpreise im Großraum Tokio sind im Oktober auf Jahresbasis um 2,7 % gestiegen nach 2,5 % im Monat zuvor. Ökonomen waren erneut von einem Wert von 2,5 % ausgegangen.

Lesetipps auf stock3

Wissenswertes rund um stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Bastian Galuschka und Floriana Hofmann setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-time-High, keine spannenden Börsenthemen also, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anlegerinnen und Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten