Fundamentale Nachricht
09:33 Uhr, 06.06.2024

Nickel: Russischer Produzent sieht angespannteren Markt

Commerzbank-Analystin Thu Lan Nguyen bleibt bei der Prognose, dass sich der Nickelpreis auf absehbarer Zeit nahe der aktuellen Niveaus stabilisiert.

Erwähnte Instrumente

  • Nickel
    ISIN: XC0007203224Kopiert
    Kursstand: 18.556,79 $/t (ARIVA Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Der größte russische Nickelproduzent sieht mittlerweile für dieses Jahr eine angespanntere Angebotslage am Nickelmarkt. Wie schon die International Nickel Study Group (INSG) im April, haben auch die Experten des Unternehmens ihre Prognosen hinsichtlich eines Angebotsüberschusses in diesem Jahr deutlich gesenkt, wie die Leiterin des Rohstoffresearchs der Commerzbank, Thu Lan Nguyen, in der jüngsten Ausgabe von „Rohstoffe Aktuell“ schreibt.

Die Schätzung in Höhe von 100.000 Tonnen decke sich nun mit jener der INSG. Im vergangenen Jahr sei der Markt noch um etwa 160.000 Tonnen überversorgt und das Unternehmen habe zuvor erwartet, dass der Überschuss auf 190.000 Tonnen steigen würde. Stattdessen scheine der Markt deutlich weniger gut versorgt zu sein als gedacht, was den Preisanstieg bei Nickel seit Jahresanfang rechtfertige. Das russische Unternehmen rechne aber damit, dass sich die Lage stabilisiere und ein Überschuss von 100.000 Tonnen im kommenden Jahr beibehalten werde, heißt es weiter.

„Das bestätigt wiederum unsere Einschätzung, dass das weitere Aufwärtspotenzial bei Nickel begrenzt erscheint. Auch die seit letztem Herbst, wenn auch nur langsam, steigenden Lagerbestände an der LME lassen uns vorsichtig in die Zukunft blicken. Wir bleiben vorerst bei unserer Prognose, dass sich der Nickelpreis auf absehbarer Zeit nahe der aktuellen Niveaus stabilisiert“, so Nguyen.

Nickel
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Tomke Hansmann
Tomke Hansmann
Redakteurin

Nach ihrem Studium und einer anschließenden journalistischen Ausbildung arbeitet Tomke Hansmann seit dem Jahr 2000 im Umfeld Börse, zunächst als Online-Wirtschaftsredakteurin. Nach einem kurzen Abstecher in den Printjournalismus bei einer Medien-/PR-Agentur war sie von 2004 bis 2010 als Devisenanalystin im Research bei einer Wertpapierhandelsbank beschäftigt. Seitdem ist Tomke Hansmann freiberuflich als Wirtschafts- und Börsenjournalistin für Online-Medien tätig. Ihre Schwerpunkte sind Marktberichte und -kommentare sowie News und Analysen (fundamental und charttechnisch) zu Devisen, Rohstoffen und US-Aktien.

Mehr Experten