Analysteneinschätzung

Diebold Nixdorf: Ausblick erneut gesenkt

Bei einem unveränderten Kursziel in Höhe der Barabfindung von 55,02 Euro bestätigen die Analysten von Independent Research das Verkaufen-Votum für die Diebold Nixdorf-Aktie.

Erwähnte Instrumente

  • Diebold Nixdorf AG
    Aktueller Kursstand:  
    VerkaufenKaufen

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Bei einem unveränderten Kursziel in Höhe der Barabfindung von 55,02 Euro bestätigen die Analysten von Independent Research das Verkaufen-Votum für die Diebold Nixdorf-Aktie.

Die vergleichsweise gute Entwicklung im Geschäft mit dem Einzelhandel könne das anhaltend schwache Banking-Geschäft nicht kompensieren, schrieb Analyst Markus Friebel in einer Studie von Dienstag. So sei der Umsatz im dritten Quartal um 4 Prozent auf 602 Mio. Euro und das EBITA um 9 Prozent auf 43 Mio. Euro gesunken.

Nachdem bereits bei der Vorlage der Q2-Zahlen Mitte Mai der Ausblick für das Geschäftsjahr 2016/17 gesenkt worden sei und das US-Mutterhaus im Juli eine Gewinnwarnung herausgegeben habe, habe nun auch Diebold Nixdorf seinen Ausblick erneut gesenkt. Umsatz und EBITA vor Einmaleffekten sollen nun jeweils deutlich unter dem Vorjahresniveau liegen (bisher: leicht unter dem Vorjahresniveau). Die Analysten senkten ihre Gewinnschätzungen deutlich.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Bernd Lammert
Bernd Lammert
Finanzredakteur

Bernd Lammert arbeitet als Redakteur seit 2010 bei der BörseGo AG. Er ist studierter Wirtschafts- und Medienjurist sowie ausgebildeter Journalist. Das Volontariat absolvierte er noch beim Radio, beruflich fand er dann aber schnell den Weg in andere Medien und arbeitete u. a. beim Börsen-TV in Kulmbach und Frankfurt sowie als Printredakteur bei der Financial Times Deutschland in Berlin. In seinen täglichen Online-Berichten bietet er Nachrichten und Informationen rund um die Finanzmärkte. Darüber hinaus analysiert er wirtschaftsrelevante Entscheidungen der obersten deutschen Gerichte für eine Finanzagentur. Grundsätzlich ist Bernd Lammert der Ansicht, dass aktuelle Kenntnisse über die Märkte sowie deren immanente Risiken einem keine Erfolge schlechthin garantieren, aber die Erfolgschancen deutlich erhöhen können.

Mehr Experten