Analyse
12:20 Uhr, 15.09.2023

ARM - Aktie vorbörslich im Hype-Modus

Der Börsenstart ist gelungen. Auch am zweiten Handelstag stehen die Vorzeichen auf weiteren Kursgewinnen.

Erwähnte Instrumente

  • Arm Holdings plc.
    ISIN: US0420682058Kopiert
    Kursstand: 63,590 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Arm Holdings plc. - WKN: A3EUCD - ISIN: US0420682058 - Kurs: 63,590 $ (Nasdaq)

Die Aktie liegt derzeit an den deutschen Börsen stark im Plus, und im vorbörslichen Handel liegt die Aktie über 9 % vorne. Privatanleger handeln die Aktie auch in Deutschland wie verrückt. Zur Stunde verzeichnen die Papiere mehr als 4.000 Trades auf Tradegate.

Wie weit geht der Hype?

Wie weit die Euphorie die Papiere noch nach oben treibt, kann man analytisch kaum festmachen. Der Chart gibt nach so kurzer Zeit noch kaum etwas her.

Auf die hohe Bewertung der Papiere bin ich in meinen früheren Beiträgen bereits eingegangen. Die Bewertung ist deutlich höher als die einer Nvidia-Aktie. Zudem ist der Chip-Sektor heute unter Druck, nachdem TSMC angekündigt hat, neue Maschinenaufträge gerne nach hinten schieben zu wollen. Halbleiter-Zulieferer wie ASML stehen daher unter Druck.

TSMC sei zunehmend nervös wegen der Nachfrage, lässt Reuters heute verlauten. ASML-CEO Peter Wennink sagte letzte Woche, dass große Orders derzeit nach hinten geschoben werden, ohne die Namen von Kunden zu nennen. Er rechnet nur mit kurzfristigen Verzögerungen bei der Auslieferung.

Der Hype der Arm-Aktie erfolgt damit in einem Umfeld, in dem zahlreiche Mitbewerber von Problemen berichten. Auch das britische Unternehmen hängt aber natürlich stark an der Nachfrage der Konsumenten und hatte schon im vergangenen Jahr eine Flaute zu vermelden.

Fazit: Vieles spricht dafür, dass sich die Aktie von Arm demnächst eher eine Auszeit gönnen sollte. Doch wir wissen: Solche Hypes können kurzfristig die Fundamentalaspekte ignorieren. Der große Erfolg des IPOs stimmt aber andere Unternehmen zuversichtlich. So hat Instacart just seine Preisspanne für das IPO erhöht. Nur sehr spekulative Anleger traden hier mit. Langfristanleger bleiben erst einmal außen vor.

Hinweis: Derivate auf die Aktie von Arm Holdings gibt es beispielsweise von der Société Générale

Arm Holdings-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten