Analyse

HAPAG-LLOYD - Der Kahn ist am Kentern

Es wäre müßig, aufzuzählen, wie oft ich an dieser Stelle vor der Hapag-Lloyd-Aktie bereits gewarnt habe.

Erwähnte Instrumente

  • Hapag-Lloyd AG
    ISIN: DE000HLAG475Kopiert
    Kursstand: 108,500 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Hapag-Lloyd AG - WKN: HLAG47 - ISIN: DE000HLAG475 - Kurs: 108,500 € (XETRA)

Zuletzt abgeraten hatte ich trotz der Kurshalbierung Anfang November vor Engagements. Die Analysten von Barclays haben heute erneut eine düstere Studie veröffentlicht, die vor „Horrorjahren“ in der Branche warnt. Es könnten hohe Verluste ins Haus stehen.

Nichts gelernt aus der Vergangenheit

Es bleibt wohl dabei: Nach einem Boom zwischen 2004 und 2007 und einem anschließenden totalen Crash im Zuge der Finanzkrise hat sich die Branche der Reeder zwischen 2017 und 2021 wieder aus den Tiefs hervorgearbeitet und Rekordgewinne geschrieben. Jetzt gibt es wieder ein klares Überangebot an Kapazitäten, und die Preise für den Transport von Frachten auf den Weltmeeren fallen ins Nirgendwo.

Barclays-Analystin Alexia Dogani rechnet mit erheblichen Verlusten in den Jahren 2024 und 2025. Die Nachfrage sei gedämpft und das Angebot groß. Den Firmen geht es weiterhin sehr gut, das veranlasst diese nicht, Kapazitäten aus dem Markt zu nehmen. Erst, wenn die Schmerzen zu groß werden, könnten Schiffe stillgelegt werden.

Der Drewry-Frachtraten-Index hat mittlerweile von den Hochs rund 90 % korrigiert. Wurden vor zwei Jahren noch Raten von mehr als 10.000 USD pro Tag aufgerufen, so lag der Index zuletzt bei 1.382 USD. Da die Fixkosten relativ konstant bleiben, rutschen Reeder mit neuen Verträgen tief in die Verlustzone. Meiner Erfahrung nach sind Frachtraten unterhalb von 2.000 bis 2.500 USD kaum tragbar auf Dauer.

Fazit: Auch die Deutsche Bank hat die Hapag-Lloyd-Aktie erst gestern noch einmal zum Verkauf eingestuft. Auch ich bleibe bei meiner bärischen Einschätzung, die ich bei Kursen oberhalb von 200 EUR getroffen hatte. Die Aktie hat noch viel Luft nach unten.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 34,54 17,79 15,16
Ergebnis je Aktie in EUR 96,89 16,61 4,40
KGV 1 6 24
Dividende je Aktie in EUR 63,00 8,00 2,00
Dividendenrendite 58,88% 7,48% 1,87%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Hapag-Lloyd AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten