Fundamentale Nachricht

Gold klettert auf Sechsmonatshoch

Das Edelmetall profitiert weiter von der Erwartung am Markt, dass die Federal Reserve Bank (Fed) auf dem aktuellen Niveau von 5,25 bis 5,50 Prozent ihren Zinsanhebungszyklus abgeschlossen hat.

Erwähnte Instrumente

  • Gold
    ISIN: XC0009655157Kopiert
    Kursstand: 2.012,67 $/oz. (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Gold ist fester in die neue Handelswoche gestartet und hat mit bislang 2.018,09 US-Dollar je Feinunze in der Spitze oberhalb der psychologisch wichtigen, runden 2.000er-US-Dollar-Marke ein Sechsmonatshoch erreicht.

Dabei profitiert das Edelmetall von der Erwartung am Markt, dass die Federal Reserve Bank (Fed) auf dem aktuellen Niveau von 5,25 bis 5,50 Prozent ihren Zinsanhebungszyklus abgeschlossen hat. Unterstützt wird Gold auch von der Schwäche des US-Dollars, mit dem das Edelmetall für gewöhnlich negativ korreliert ist, und der auf breiter Basis wieder nahe seines am 21. November 2023 markierten Zweieinhalbmonatstiefs notiert.

Aufmerksamkeit bezüglich der zu erwartenden weiteren US-Leitzinsentwicklung gilt in dieser Woche den anstehenden US-Wirtschaftsdaten, allen voran den US-Konsumausgaben im Oktober mit dem dazugehörigen Preisindex, dem bevorzugten Inflationsmaß der Federal Reserve Bank (Fed), sowie der zweiten Veröffentlichung des US-Bruttoinlandsprodukts (BIP) im dritten Quartal.

Jegliche Anzeichen für eine Abschwächung der Inflation und des Wirtschaftswachstums dürften die Erwartungen am Markt, dass es bereits im Frühjahr 2024 zu einer ersten Zinssenkung der Fed kommt, in die Höhe treiben, was sich positiv auf den Goldpreis auswirken könnte. Zudem stehen in dieser Woche u.a. das Verbrauchervertrauen des Conference Board im November (Dienstag) und der ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende US-Gewerbe im November auf dem Programm. Am Mittwochabend wird das Beige Book, eine Art Konjunkturbericht der Fed, veröffentlicht.

Die Aussicht auf sinkende US-Zinsen ist für gewöhnlich positiv für das zinslose Gold – und umgekehrt. Anzeichen einer sich weltweit verschlechternden Wirtschaftslage könnten zudem die Nachfrage nach dem gelben Metall als „sicherem Hafen“ ein wenig ankurbeln. Gegen 9:35 Uhr MEZ notiert Gold auf Tagessicht mit einem Plus von 0,90 Prozent bei 2.012,36 US-Dollar je Feinunze.

Gold
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Tomke Hansmann
Tomke Hansmann
Redakteurin

Nach ihrem Studium und einer anschließenden journalistischen Ausbildung arbeitet Tomke Hansmann seit dem Jahr 2000 im Umfeld Börse, zunächst als Online-Wirtschaftsredakteurin. Nach einem kurzen Abstecher in den Printjournalismus bei einer Medien-/PR-Agentur war sie von 2004 bis 2010 als Devisenanalystin im Research bei einer Wertpapierhandelsbank beschäftigt. Seitdem ist Tomke Hansmann freiberuflich als Wirtschafts- und Börsenjournalistin für Online-Medien tätig. Ihre Schwerpunkte sind Marktberichte und -kommentare sowie News und Analysen (fundamental und charttechnisch) zu Devisen, Rohstoffen und US-Aktien.

Mehr Experten