Kommentar

Die wichtigste Kennziffer im Trading als Charting-Tool

Der Schlüssel zum Trading-Erfolg: Der Erwartungswert. In diesem Artikel erkläre ich Euch, wie Ihr mit Eintrittswahrscheinlichkeit und Chance-Risiko-Verhältnis Eure Strategie auf Profitabilität überprüfen könnt. Außerdem zeige ich Euch ein neues Tool im Charting auf stock3 Terminal.

Das Konzept des Erwartungswertes im Trading ist entscheidend, um gute Handelsentscheidungen zu treffen. Es kombiniert Wahrscheinlichkeit und Chance-Risiko-Verhältnis, um den potenziellen Erfolg einer Handelsidee zu bewerten.

Der Erwartungswert wird durch folgende Formel berechnet:

Erwartungswert = (Trefferquote * durchschnittlicher Gewinn - Verlustquote * durchschnittlicher Verlust) * Anzahl der Trades.

Ein Trade ist sinnvoll, wenn der Erwartungswert positiv ist.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit allein nicht ausreicht, wenn das Chance-Risiko-Verhältnis nicht gut ist. Je höher die erwarteten Gewinne sind, desto geringer wird oft die Wahrscheinlichkeit, sie zu erreichen. Daher sollte man auf positive Erwartungswerte achten und strategisch handeln, indem man eine profitable Strategie wiederholt, anstatt auf Glück zu setzen.

Letztendlich ist der Erwartungswert ein einfaches, aber entscheidendes Konzept, das professionelle Trader verwenden, um langfristig erfolgreich zu sein. Handelt man eine Strategie mit negativem Erwartungswert, so wird man wohl oder übel Verluste erleiden.

👉 Mehr dazu lest Ihr hier

So nutzt man das CRV im Charting auf stock3 Terminal

Das-wichtigste-Konzept-im-Trading-als-Charting-Tool-Kommentar-Valentin-Schelbert-stock3.com-1

Ihr möchtet Trading lernen? Dann schaut unbedingt in unserer Trader-Ausbildung von Coach Rene Berteit vorbei

Das-wichtigste-Konzept-im-Trading-als-Charting-Tool-Kommentar-Valentin-Schelbert-stock3.com-2

Die Trader-Ausbildung ist Dein Lern-Gesamtpaket. Coach und erfahrener Trader Rene Berteit gibt Dir nicht nur fundierte Börsentheorie an die Hand. Hier gibt es auch jede Menge praktische Trading-Einheiten, damit Du das gelernte Wissen sofort anwenden und Trading-Erfahrung sammeln kannst – natürlich in einem sicheren Umfeld, ohne hohes Risiko und ohne dabei Geld aufs Spiel zu setzen. Mit den vier großen Bestandteilen der Trader-Ausbildung gelangst Du an Dein Ziel: selbstbewusster und profitabler Trader werden.

👉 Alle weiteren Details & Inhalte

2 Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • Acrol
    Acrol

    Sorry, aber es gibt kein CRV. Leider wird das immer so verbreitet als wäre das eine realistische Kennziffer. Es gibt höchstens die Hoffnung auf einen Ertrag. Aber das versuchen in Zahlen auszudrücken ist Unsinn. Das einzige was man bei einem Trade steuern kann ist der Verlust.

    17:01 Uhr, 17.01.
    1 Antwort anzeigen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Valentin Schelbert
Valentin Schelbert
Community Marketing Manager

Bereits mit 17 Jahren packte Valentin Schelbert die Leidenschaft für die Börse. Fortan bildete er sich autodidaktisch weiter. Während seines BWL-Studiums konnte er seine Kenntnisse für wirtschaftliche Zusammenhänge noch weiter steigern – was sein Interesse dafür nur noch mehr ankurbelte. 2020 baute er sich in den sozialen Medien eine eigene Community mit seinem Daily Market Briefing auf. Sein Steckenpferd: das Zusammenspiel aus Fundamentaldaten, Newsflow und Charttechnik. Bevor wir ihn als Community Marketing Manger gewinnen konnten, war er bei einem bekannten Neobroker tätig und verantwortete dort die Kreation von Inhalten zu Aktien, ETFs, Zertifikaten und Crypto.

Mehr über Valentin Schelbert
  • Tipps & Tricks
  • stock3 Breaking News
  • Webinare
  • Market Briefing
Mehr Experten