Analyse
12:13 Uhr, 23.01.2020

SIXT - Ausbruch gelungen, mittelfristiges Kaufsignal aktiv

Mit einem dynamischen Rallyschub brach die Sixt-Aktie in der vergangenen Woche auf neue Jahreshochs aus und verließ damit auch eine mittelfristige Seitwärtsrange. Wir betrachten das Big Picture.

Erwähnte Instrumente

  • Sixt SE
    ISIN: DE0007231326Kopiert
    Kursstand: 95,150 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Sixt SE - WKN: 723132 - ISIN: DE0007231326 - Kurs: 95,150 € (XETRA)

Mit dem Ausbruch über die Hochs seit September bei 94,50 - 95,40 EUR wurde zuletzt ein mittelfristiges Kaufsignal aktiviert. In dieser Woche konsolidiert das Papier auf hohem Niveau und setzt an diese alten Hochs zurück. Dieses Verhalten ist bislang sehr positiv zu werten, die Käufer halten den Wert auf hohem Niveau. Im Zuge einer größeren Ausbruchsbewegung könnte damit sogar der nächste Rallyschub vorbereitet werden. Der Wochenchart gibt grünes Licht.

Weitere Aufwärtswelle in Kürze

Die Aktie könnte direkt oder nach weiteren Pullbacks bis rund 93 EUR nach oben hin durchstarten. Bei 103 - 105 und 116 - 120 EUR liegen die mittel- und langfristigen Kursziele. Darüber hinaus wäre Platz bis 150 - 160 EUR.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Tiefer als 92 EUR sollte die Aktie möglichst nicht mehr signifikant zurückfallen, dann wäre der laufende Ausbruch über die Hochs hinfällig. Bei 88 - 90 EUR liegen dann die Auffangzonen. Größere Verkaufssignale im Wochenchart entstehen unterhalb von 86 EUR.

Auch interessant:

NEMETSCHEK - Heute auf der Verliererseite

Sixt Wochenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten