Analyse

INFINEON - Aktie knackt 20-Jahres-Hoch! Die neuen Kursziele

Mit weiteren Gewinnen markiert die Aktie des Halbleiterherstellers Kurshöhen, welche als längst vergessen galten. Es locken weitere Anschlusskäufe.

Erwähnte Instrumente

  • Infineon Technologies AG - WKN: 623100 - ISIN: DE0006231004 - Kurs: 36,455 € (XETRA)

Also Aktionär von Infineon hat man in den letzten Monaten gut lachen. Der im DAX notierte Halbleiterwert bewegt sich seit der Corona-Verkaufswelle im letzten Jahr stringent gen Norden. Ausgehend vom Corona-Tief bei 10 EUR konnte bisweilen eine Performance von rund 260 % erzielt werden. Ein starkes Stück! Doch Käufer scheinen mit ihrem Kaufinteresse noch nicht am Ende angekommen zu sein.

EMA50 als wichtigster Support

Im Verlauf der letzten Monaten wird bei einem Blick auf den Chart schnell deutlich, dass der EMA50 immer wieder als Korrekturlevel dient. Auch die jüngsten Gewinnmitnahmen Ende Januar wurden hier aufgefangen. Die Kursgewinne der letzten Wochen enden nun in neuen Hochs, bzw. alten. Zuletzt wurden Kurse bei 36 EUR im Jahr 2001 erreicht. Aus charttechnischer Sicht wird durch den Bruch des potenziellen Widerstands bei 35,92 EUR weiteres Kurspotenzial freigeschaufelt. Das nächste Kursziel liegt nun bei rund 45 EUR. Dies entspricht einem Potenzial von rund 25 %. Ein Longeinstieg bietet sich bei Interesse durch das frische Kaufsignal jetzt an. Als kurzfristig agierender Trader könnte man sich bei 34 EUR absichern, möchte man ein wenig mehr Puffer würde 31,10 EUR ein sinnvolles Stop-Loss-Niveau darstellen.

Klar ist: Die Aktie ist ohne Zweifel absolut von den Bullen dominiert. Durch die laufende Aufwärtsbewegung ist jedoch auch einiges an Korrekturpotenzial vorhanden. Präferiert wird wie beschrieben ein weiterer mittelfristiger Anstieg auf ≈45 EUR. Kommt es jedoch vorher zu Gewinnmitnahmen, liegt der Fokus auf den EMA50 und der 31 EUR-Marke. Werden tiefere Kursstände verzeichnet, muss der Longrichtung bis auf Weiteres eine Absage erteilt werden. Ob die Bullen dies jedoch zulassen?

Infineon Technologies - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

1&1 Drillisch - Telefónica-Deal bringt die Bullen zurück (PLUS-Analyse)

KRONES - Aktie ungebrochen im Rallymodus

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
MD1QQ2Short33,860 €7,88open end
MD20RXShort33,180 €9,51open end
MB0WFZLong27,513 €7,65open end
MB0ST5Long28,284 €9,38open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten
Black Week: Nur noch 2 TageVom 25. bis 28.11. profitieren Sie mit dem Code BF2022 nicht nur von 20 % Black-Friday-Rabatt auf ein Jahresabo im Premium-Service Ihrer Wahl, sondern haben auch die Chance auf einen Gratis-Monat on top.Schließen