Analyse
13:30 Uhr, 08.02.2023

HAPAG LLOYD – Trotz 25 Prozent Dividende jetzt verkaufen?

Satte 63 EUR Dividende soll es für die Aktionäre von Hapag Lloyd wahrscheinlich im Mai geben. Umgerechnet vom aktuellen Kurs bei 240 EUR wären das mehr als 25 Prozent Rendite.

Erwähnte Instrumente

  • Hapag-Lloyd AG
    ISIN: DE000HLAG475Kopiert
    Kursstand: 242,000 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Hapag-Lloyd AG - WKN: HLAG47 - ISIN: DE000HLAG475 - Kurs: 242,000 € (XETRA)

Doch der Wow-Effekt dürfte nur kurz anhalten. Es drohen riesige Gewinneinbußen. Ich habe dies in meinem Artikel an dieser Stelle bereits ausführlich besprochen. Daher halten wir es dieses Mal kurz.

Der Niedergang hat schon längst begonnen

Seit Januar letztes Jahr sind die Frachtraten bereits um über 80 Prozent eingebrochen. Hapag Lloyd wird also künftig deutlich sinkende Gewinne verbuchen müssen. Durch neue Schiffe, die im Hype in Auftrag gegeben worden waren, kommen zudem neue Kapazitäten an den Markt. Teilweise sind ältere Schiffe aber noch längere Zeit attraktiv verchartert.

Hapag Lloyd erfasst der Niedergang erst einmal nur eingeschränkt. Ein erheblicher Teil der Flotte ist noch für Monate oder gar Jahre zu attraktiven Konditionen verchartert. Doch die Frachtraten liegen jetzt teilweise sogar schon unterhalb des Niveaus von Vor-Corona. Damals waren viele Reeder defizitär. Es droht ein erneuter Preiskrieg auf den Weltmeeren.

Lag das KGV der Hapag Lloyd Aktie im Jahr 2022 also noch bei 2, so wird das KGV im Jahr 2024 vielleicht schon bei 40 oder 50 liegen. Analysten rechnen mit rund 90 Prozent Gewinneinbruch, wenn es denn gut läuft. Umso länger die Frachtraten auf dem aktuell niedrigen Niveau verharren, desto schwieriger wird es überhaupt noch Gewinne ausweisen zu können.

Fazit: Im Hype haben die Reeder Milliarden verdient. Sie können es sich leisten auch ein paar schwächere Jahre zu überstehen. Aus Anlegersicht ist die Investmentstory von Hapag Lloyd aber wenig reizvoll. Im laufenden Jahr könnte der Gewinn um über 80 Prozent fallen.

Jahr 2022e* 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 34,29 19,00 16,80
Ergebnis je Aktie in EUR 97,00 17,30 5,90
KGV 2 14 41
Dividende je Aktie in EUR 63,00 8,00 4,00
Dividendenrendite 26,25 % 3,33 % 1,67 %

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Hapag-Lloyd AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten