Analyse

GOLDMAN SACHS - Aktie arbeitet am Ausbruch

Mit allergrößter Mühe und Not verhinderten Anleger ein weiteres Abdriften der Goldman-Sachs-Aktie in letzter Sekunde. Durch die Kursgewinne der letzten Wochen hat sich das Blatt nun wieder zugunsten der Bullen gewendet, allerdings fehlt es noch an einem wichtigen Kurssprung.

Erwähnte Instrumente

  • The Goldman Sachs Group Inc. - WKN: 920332 - ISIN: US38141G1040 - Kurs: 321,510 $ (NYSE)

Bei der Aktie des bekannten Bank- und Investmenthauses kam es vor allem in diesem Jahr zu einer volatilen Korrekturbewegung. Diese erreichte im Tiefpunkt 293,90 USD, worauf jedoch Anleger wieder verstärkt zugriffen. Damit wurde die Unterkante des ausgebildeten bullischen Keils erneut bestätigt. Kann nun der regelkonforme Ausbruch auf der Oberseite folgen?

Spannende Tage voraus

Im großen und ganzen stehen die Chancen hierfür nicht schlecht. Zwar bilden die Abwärtstrendlinie bzw. Oberkante sowie der EMA50 ein kumulatives Widerstandsgeflecht, allerdings können sich bisher auf die Verkäufer nicht durchsetzen. Können die Papiere nun also ≈330 USD überwinden, so dürfte es in der Folge zu einem Erholungslauf auf 346,76 - 352,42 USD kommen.

Gelingt es jedoch nicht den Break-Out zu vollziehen, würde dies die Shorties wieder auf die Matte rufen. In der Folge wäre es denkbar, dass erneute Gewinnmitnahmen auf das Zwischentief bei 293,90 USD einsetzen.


Fazit: Die Goldman-Sachs-Aktie versucht wieder in bullische Gefilde zu gelangen. Hierfür bedarf es einen Anstieg über 330 USD und dem Anteilsschein könnten in der Tat bullische Wochen bevorstehen.


Goldman Sachs - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

COMMERZBANK - Folgt jetzt das große Finale?

SGL CARBON - Rallystimmung nach Prognoseerhöhung

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten