Fundamentale Nachricht

Gold steigt auf Zweiwochenhoch

US-Präsident Joe Biden hat am Montag seine Pläne zur Anhebung der Unternehmenssteuer zur Finanzierung seines mehr als zwei Billionen US-Dollar schweren Infrastrukturmaßnahmenpakets verteidigt. Er sei nicht besorgt, dass die Steueranhebungen der Konjunkturerholung in den USA schaden könnten, hieß es.

Erwähnte Instrumente

  • Gold
    ISIN: XC0009655157Kopiert
    Kursstand: 1.729,37000 $/oz. (FXCM) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Washington (GodmodeTrader.de) – Gold setzt nach Ostern seine am vergangenen Mittwoch nach Erreichen eines Dreiwochentiefs bei 1.677,20 US-Dollar je Feinunze begonnene Erholung fort. Im Hoch erreichten die Notierungen bislang 1.738,36 US-Dollar pro Unze – ein Zweiwochenhoch.

Die Erholung geschieht im Umfeld eines auf breiter Basis schwächeren US-Dollars, der von seinem am 31. März 2021 erreichten Viereinhalbmonatshochs auf ein knappes Zweiwochentief zurückgefallen ist. Ein schwächerer US-Dollar kommt für gewöhnlich dem Goldpreis zugute – und umgekehrt.

US-Präsident Joe Biden hat am Montag seine Pläne zur Anhebung der Unternehmenssteuer zur Finanzierung seines mehr als zwei Billionen US-Dollar schweren Infrastrukturmaßnahmenpakets verteidigt. Er sei nicht besorgt, dass die Steueranhebungen der Konjunkturerholung in den USA schaden könnten, so Biden. Die Präsidentin der Federal Reserve Bank (Fed) in Cleveland Loretta Mester sagte zu Wochenbeginn, die Fed sollte an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten, um das US-Wirtschaftswachstum weiter anzukurbeln.

Gegen 9:20 Uhr MESZ notiert Gold mit einem Plus von 0,04 Prozent bei 1.729,22 US-Dollar je Feinunze.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
NG5023Long1.270,92 $3,61open end
NG502QLong1.290,53 $3,76open end
KG94HPLong1.615,33 $12,80open end
SQ17UFLong1.335,00 $4,01open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Tomke Hansmann
Tomke Hansmann
Redakteurin

Nach ihrem Studium und einer anschließenden journalistischen Ausbildung arbeitet Tomke Hansmann seit dem Jahr 2000 im Umfeld Börse, zunächst als Online-Wirtschaftsredakteurin. Nach einem kurzen Abstecher in den Printjournalismus bei einer Medien-/PR-Agentur war sie von 2004 bis 2010 als Devisenanalystin im Research bei einer Wertpapierhandelsbank beschäftigt. Seitdem ist Tomke Hansmann freiberuflich als Wirtschafts- und Börsenjournalistin für Online-Medien tätig. Ihre Schwerpunkte sind Marktberichte und -kommentare sowie News und Analysen (fundamental und charttechnisch) zu Devisen, Rohstoffen und US-Aktien.

Mehr Experten
Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top! Hier geht's zur Aktion und den Teilnahmebedingungen.Schließen