Analyse

GERRESHEIMER - Aktie versucht sich am Befreiungsschlag

Mit einem Tagesgewinn von +2,52% belegt die Aktie von Gerresheimer heute Platz 1 im MDAX. Damit wird nun ein Widerstandsbereich attackiert, bei welchem starke Käufer gefordert sind.

Erwähnte Instrumente

  • Gerresheimer AG
    ISIN: DE000A0LD6E6Kopiert
    Kursstand: 83,300 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Gerresheimer AG - WKN: A0LD6E - ISIN: DE000A0LD6E6 - Kurs: 83,300 € (XETRA)

In den letzten Wochen und Monaten lief es bei der Aktie des Verpackungsherstellers aus Glas und Kunststoffen eher schleppend. Weder auf der Ober- noch Unterseite konnten hier klare Zeichen gesetzt werden. Die Papiere verweilten stattdessen zwischen ≈77 und 84 EUR. Durch die heutige Stärke wird sich nun an einem Ausbruch aus dieser Seitwärtsbewegung versucht. Wie stehen die Chancen?

Spannendes und risikobehaftetes Manöver

Natürlich gelten die heutigen Kursgewinne als erfreulich, doch einen Break-Out stellt dies nicht dar. Als nächster Widerstand liegt nun 83,60 EUR sowie die 85 EUR-Marke im Weg. Zudem verläuft knapp darüber der EMA200. Gelingt es nun im Zuge weiterer Anschlussverkäufe dieses Hürden erfolgreich zu überwinden, so ergibt sich tatsächlich ein technischer Durchbruch. Daraufhin könnte eine Aufwärtsbewegung Richtung 92,10 - 93,60 EUR präferiert werden.

Solange jedoch dieser Durchbruch ausbleibt, verharren die Papiere weiterhin in der Seitwärtsbewegung. Auf der Unterseite liegt hierbei als Support 76,75 EUR im Chart. Im Sinne des bullischen Setups wäre es essentiell, dass dieser Unterstützungsbereich nicht gebrochen wird. Würde sich dies dennoch ereignen, so wäre ein weiterer Rücklauf auf 74 und 70,10 EUR das zu favorisierende Szenario.


Fazit: Der Anteilschein von Gerresheimer macht mit den heutigen Kursgewinnen wieder auf sich aufmerksam, doch es fehlt an weiterer Bullenpower. Gelingt der Durchbruch über die genannten Widerstände, so kann die Aktie als Bullenkandidat für die nächsten Monate gehandelt werden.


Gerresheimer - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

ETSY - Einstiegschance oder Abwärtsrisiko?

OKTA - Was für eine wilde Fahrt!

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
DD9GJHLong42,973 €2,33open end
SF7S3JShort102,684 €2,16open end
SF7S3KShort93,235 €3,05open end
KB6ZHMShort92,508 €3,20open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten