Kommentar
13:30 Uhr, 03.04.2024

Welche Aktien profitieren vom KI-Supercomputer "Stargate"?

Unter dem Codenamen „Stargate“ planen Microsoft und OpenAI einen 100 Milliarden USD teuren KI-Supercomputer, der Millionen von GPUs enthalten soll. Welche Unternehmen davon profitieren könnten, und wer nicht.

Die Initiative bekannt unter dem Namen „Stargate“ wurde zuerst von The Information während dem Osterwochenende öffentlich gemacht. Und zwar planen Microsoft und OpenAI einen 100 Milliarden USD teuren KI-Supercomputer mit dem Codenamen "Stargate", der Millionen von GPUs enthalten soll. Welche Unternehmen davon profitieren könnten, und wer nicht – das beleuchte ich im Rahmen dieses Beitrags.

Zugriff auf alle stock3-Artikel

Mit Code STARTPLUS 1. Monat gratis!
1. Monat für
0,00 € 11,99 €

Deine Vorteile:

  • Alle Artikel auf stock3 uneingeschränkt lesen
  • Exklusive Trading-Setups & Investmentideen von Börsenprofis
  • Expertenanalysen: fundamental und charttechnisch
Jetzt kostenlos testen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Valentin Schelbert
Valentin Schelbert
Community Marketing Manager

Bereits mit 17 Jahren packte Valentin Schelbert die Leidenschaft für die Börse. Fortan bildete er sich autodidaktisch weiter. Während seines BWL-Studiums konnte er seine Kenntnisse für wirtschaftliche Zusammenhänge noch weiter steigern – was sein Interesse dafür nur noch mehr ankurbelte. 2020 baute er sich in den sozialen Medien eine eigene Community mit seinem Daily Market Briefing auf. Sein Steckenpferd: das Zusammenspiel aus Fundamentaldaten, Newsflow und Charttechnik. Bevor wir ihn als Community Marketing Manger gewinnen konnten, war er bei einem bekannten Neobroker tätig und verantwortete dort die Kreation von Inhalten zu Aktien, ETFs, Zertifikaten und Crypto.

Mehr über Valentin Schelbert
  • Tipps & Tricks
  • stock3 Breaking News
  • Webinare
  • Market Briefing
Mehr Experten