Analyse

WACKER CHEMIE - Diese Aktie bleibt weiterhin interessant

Während zahllose andere Wertpapiere eine heftige Korrektur in den letzten Wochen durchlebten, zeigt sich die Aktie von Wacker Chemie weiter in robuster Verfassung. Ereignet sich jetzt keine böse Überraschung, dürfte die Aktie in Kürze sogar ein weiteres Zwischenhoch markieren.

Erwähnte Instrumente

  • DAXsector Chemicals - WKN: 966012 - ISIN: DE0009660126 - Kurs: 3.810,81 Pkt (XETRA)
  • Dow Jones US Chemicals - WKN: 688108 - ISIN: XC0006881087 - Kurs: 834,77 Pkt (NYSE)
  • Wacker Chemie AG - WKN: WCH888 - ISIN: DE000WCH8881 - Kurs: 165,050 € (XETRA)

In den letzten Wochen rangen die Bullen und Bären bei Wacker Chemie um den nächsten Kursmove. Dabei erwies sich die 150-EUR-Marke als starkes Unterstützungslevel. Heute kommt es zu einer Hochstufung, welche den Käufern weiter Motivation zuspricht:

HSBC erhöht Kursziel für Wacker Chemie von €140 auf €160. Hold.

Als Folge kommt es bei der Aktie zu einem Kurssprung von rund 4 %. Ein Kaufimpuls?

Chemiebranche als Fels in der Brandung

Bevor wir zum direkten Kursgeschehen kommen lohnt sich ein Blick auf den gesamten Sektor. Wie der Chart des DAXsector Chemicals zeigt, stemmt sich die Branche gegenwärtig gegen der schwierigen Marktsituation und versucht sich sogar einer Rückkehr Richtung Allzeithoch.

DAXsector Chemicals
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Blickt man auf das amerikanische Pendant, dem Dow US-Chemicals, offenbart sich hier ein noch größere Stärke. Von Korrektur kann hier keine Rede sein.

Dow Jones US Chemicals
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auch wenn die Chemiebranche als äußerst intensiver Energiezweig gilt, werden Anleger von steigenden Energiekosten und einem möglichen Embargo für russisches Öl sowie einem Gas-Lieferstopp aus Russland derzeit kaum vertrieben. Treten diese Fälle nun tatsächlich nicht ein, dürfte dies für einen weiteren Aufwärtsschub sorgen.

Kaufsignal kurz vor Aktivierung

Durch die heutigen Kursgewinne springen die Papiere direkt an den Widerstand bei 165,65 EUR. Kann diese Hürde nun per Tagesschlusskurs überwunden werden, dürfte es folgend zu weiteren Anschlusskäufen kommen. Das erste Kursziel liegt hierbei am Kurslevel 176,80 EUR vor. Könnte auch diese Barriere aus dem Weg geräumt werden, würde damit weiteres Kurspotenzial bis auf 191 EUR freigeschaltet werden.

Ereignen sich vorher Rückschläge, so sollte ab jetzt der EMA50 bzw. 150-EUR-Marke keinesfalls mehr unterschritten werden. Würde dieser Fall dennoch eintreten, müsste wieder komplett umgedacht werden. Durch das Ausbleiben des Kaufsignals und den Riss eines bisher wichtigen Sprungbretts wären wieder die Verkäufer klar im Vorteil. In der Folge wären fallende Kurse bis auf 142,20 EUR sowie 135,70 EUR einzuplanen.


Fazit: Die Aktie von Wacker-Chemie zieht wieder an und versucht sich an einem Buy-Signal. Gelingt jetzt der Tagesschlusskurs über 165,65 EUR, dürfte dies Anleger zu weiteren Käufen antreiben.


Wacker Chemie - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

INFINEON - Jetzt ist bullische Durchschlagskraft gefragt

NIKE - Shortplan abgefahren - Jetzt wieder in die Aktie einsteigen?

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen