Kommentar
18:00 Uhr, 02.05.2024

Scout24 sieht sich auf Kurs - Pfizer übertrifft trotz Umsatz- und Ergebnisrückgang die Erwartungen

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • MasterCard Inc.
    ISIN: US57636Q1040Kopiert
    Kursstand: 442,070 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Pfizer Inc.
    ISIN: US7170811035Kopiert
    Kursstand: 27,180 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

  • Cewe Stiftung: Rechtsstreit beigelegt
  • Moderna übertrifft Analystenkonsens
  • Hugo Boss mit solidem Auftaktquartal
  • Rational bestätigt Jahresprognose
  • Siltronic mit schwachem Jahresstart
  • Borussia Dortmund gewinnt gegen PSG
  • Mastercard erhöht Umsatz und Gewinn
  • Qualcomm besser als prognostiziert
  • USA: Industrie verzeichnet mehr Aufträge
  • USA: Arbeitsmarkt bleibt stabil
  • USA: Handelsbilanzdefizit bleibt auf hohem Niveau
  • USA: Lohnstückkosten steigen
  • Deutschland: Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe legt zu
  • Eurozone: Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe geht zurück
  • Japan: Verbrauchervertrauen leicht rückläufig
  • USA: Fed lässt Leitzins unverändert

Was heute am Markt los ist

Am Tag nach dem Fed-Zinsentscheid hat der deutsche Aktienmarkt leichte Kursverluste verbucht. Der DAX beendete den Xetra-Handel mit einem Minus von 0,20 % bei 17.896,50 Punkten. Die Blicke der Anleger und Händler richten sich nun einerseits auf die Apple-Zahlen am Abend sowie die morgen anstehenden US-Arbeitsmarktdaten für April. Der Fed-Zinsentscheid hat kaum zu neuen Erkenntnissen geführt. Die erste Zinssenkung wird jetzt weiter erst für den Zinsentscheid Mitte September erwartet.

Wichtige börsenrelevante Termine findest Du im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

Cewe Stiftung & Co.

Ein Rechtsstreit zwischen der Neumüller Cewe Color Stiftung und dem vormaligen Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung und verschiedenen aktuellen und ehemaligen Mitgliedern des Kuratoriums über die Wirksamkeit der im November 2022 beschlossenen, umstrittenen Verlängerung der Amtszeit von Herrn Dr. Hollander über den 31.12.2022 hinaus ist im Vergleichsweg jetzt auch formell beigelegt worden, wie die Neumüller Cewe Color Stiftung mitgeteilt hat. Über die Einzelheiten der dabei getroffenen Vereinbarungen wurde Stillschweigen vereinbart. Die Neumüller Cewe Color Stiftung ist Komplementärin der Cewe Stiftung & Co. KGaA.

CEWE Stiftung & Co. KGaA
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Moderna

Die Biotech-Firma Moderna hat im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 167 Mio. USD erzielt und damit deutlich weniger als im Vorjahr (1,86 Mrd. USD). Analysten hatten jedoch mit einem noch stärkeren Rückgang auf 94,3 Mio. USD gerechnet. Das Ergebnis pro Aktie lag mit -3,07 USD ebenfalls über den Erwartungen von -3,55 USD. Im Vorjahr stand noch ein Gewinn von 0,19 USD zu Buche. (Ausführlicher Bericht: MODERNA – Umsatz und Ergebnis implodieren!)

Moderna Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Novo Nordisk

Der dänische Pharma-Konzern Novo Nordisk steigerte den Konzernumsatz um 22,5 % auf 65,3 Mrd. DKK. Das operative Ergebnis stieg um 27,3 % auf 31,8 Mrd. DKK. Der Gewinn pro Aktie stieg um 29,4 % auf 5,68 DKK. (Ausführlicher Bericht: NOVO NORDISK erhöht Prognose)

Novo-Nordisk AS Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Hugo Boss

Der Modekonzern Hugo Boss hat im ersten Quartal 2024 den Umsatz um 5 % auf 1,01 Mrd. EUR erhöht. Das EBIT stieg um 6 % auf 69 Mio. EUR, so dass sich die Marge auf 6,9 % stellte. Die Jahresprognose wurde bestätigt. Boss erwartet einen Umsatzanstieg zwischen 3 und 6 %. Die EBIT-Marge soll auf 10,0 bis 10,7 % erhöht werden. (Ausführlicher Bericht: HUGO BOSS übertrifft Erwartungen im ersten Quartal)

HUGO BOSS AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Scout24

Die Immobilienplattform Scout24 steigerte die Konzernerlöse im Auftaktquartal um knapp 12 % auf 136,1 Mio. EUR. Das bereinigte EBITDA legte um 16,5 % auf 79,5 Mio. EUR zu, so dass sich die Marge auf 58,4 % verbesserte. In 2024 rechnet das Unternehmen nach wie vor mit einem Umsatzanstieg um 9 bis 11 % bei einer bereinigten EBITDA-Marge von ca. 61 %. (Ausführlicher Bericht: SCOUT24 – Aktie auf dem Weg zu neuem Allzeithoch?)

Scout24 SE NA O.N Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Rational

Rational weist für das erste Quartal einen Umsatzanstieg von einem Prozent auf 286 Mio. EUR aus. Das EBIT wurde um 7 % auf 71,1 Mio. EUR verbessert, sodass sich die Marge auf 24,8 % erhöht hat. Die Jahresprognose wurde vom Vorstand bekräftigt. Der Konzernumsatz soll um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz zulegen bei einer EBIT-Marge auf dem Niveau des Vorjahres (24,6 %). (Ausführlicher Bericht: RATIONAL – Schafft die Aktie ein neues Jahreshoch?)

RATIONAL AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Siltronic

Der Wafer-Produzent Siltronic hat im ersten Quartal 343,5 Mio. EUR umgesetzt und damit 15 % weniger als im korrespondierenden Vorjahreszeitraum. Das EBITDA fiel um 27 % auf 90,8 Mio. EUR, was einer Marge von 26,4 % entspricht. Der Konzerngewinn brach um 62 % auf 27,7 Mio. EUR ein. Für das Gesamtjahr wird weiterhin mit einem Umsatzrückgang von rund 10 % bei einer EBITDA-Marge zwischen 21 und 25 % gerechnet. (Ausführlicher Bericht: SILTRONIC – Anhaltende Nachfrageschwäche belastet)

Siltronic AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Borussia Dortmund

Der im SDAX notierte Bundesligist Borussia Dortmund hat in der Champions League das Halbfinal-Hinspiel mit 1:0 gegen Paris Saint-German gewonnen. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Paris statt. (Ausführlicher Bericht: BORUSSIA DORTMUND - Aktie auf Jahreshoch dank gesicherter Champions-League-Teilnahme)

BVB Borussia Dortmund Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Mastercard

Das Kreditkartenunternehmen Mastercard konnte den Umsatz im vergangenen Quartal um knapp 11 % auf 6,30 Mrd. USD steigern. Das Ergebnis pro Aktie kletterte um 18 % auf 3,31 USD. Analysten hatten beim Umsatz mit 6,34 Mrd. USD gerechnet und beim Gewinn je Aktie mit 3,24 USD.

MasterCard Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    NYSE
    VerkaufenKaufen

Pfizer

Das US-Pharmaunternehmen Pfizer hat im ersten Quartal 14,90 Mrd. USD umgesetzt, was einen Rückgang von 19 % bedeutet. Analysten hatten mit einem stärkeren Rückgang auf 14,04 Mrd. USD gerechnet. Der Gewinn pro Aktie ging um ein Drittel auf 0,82 USD zurück, was über den Konsensschätzungen von 0,53 USD lag. (Ausführlicher Bericht: PFIZER - Die Zahlen werden zum Katapult für die Aktie)

Pfizer Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    NYSE
    VerkaufenKaufen

Qualcomm

Der Chip-Hersteller Qualcomm hat im abgelaufenen Quartal die Markterwartungen geschlagen. Der Konzernumsatz legte um rund 1 % auf 9,39 Mrd. USD zu und der Gewinn je Aktie stieg um 13 % auf 2,44 USD. Analysten hatten 9,34 Mrd. USD bzw. 2,32 USD erwartet. (Ausführlicher Bericht: QUALCOMM dank KI-Chips gut unterwegs)

QUALCOMM Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Du interessierst Dich für spezielle Analysen und Trading-Setups, exklusive Wissensartikel und hochwertige Analysen zu aktuellen kapitalmarktrelevanten Themen? Teste stock3 Plus mit dem Code STARTPLUS einen Monat kostenfrei!

Sonstige börsenrelevante News

  • In den USA sind die Auftragseingänge in der Industrie im März, wie von Analysten erwartet, um 1,6 % gestiegen nach 1,2 % im Februar.
  • Die wöchentlichen Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe lagen mit 208.000 auf dem Niveau der Vorwoche. Erwartet worden war ein Anstieg auf 212.000 Anträge. Auch bei den fortgesetzten Antr��gen war mit 1,77 Mio. eine Stagnation zu erkennen. Experten waren von einem Anstieg auf 1,80 Mio. Anträge ausgegangen.
  • In den USA sind die Lohnstückkosten im ersten Quartal nach vorläufigen Zahlen um 4,7 % gestiegen. Analysten hatten mit einem Plus von 3,6 % gerechnet. Im Vorquartal belief sich der Zuwachs auf lediglich 0,5 %.
  • Das US-Handelsbilanzdefizit ist im März von 68,9 Mrd. USD auf 69,4 Mrd. USD weiter angestiegen. Im Vorfeld befragte Volkswirte hatten mit einem stärkeren Anstieg auf 69,5 Mrd. USD gerechnet.
  • In Deutschland ist der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe im April nach endgültigen Zahlen auf 42,5 Punkte gestiegen von 41,9 Punkten im März. Experten hatten einen Anstieg auf 42,2 Zähler erwartet.
  • Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe ist in der Eurozone im April gemäß der endgültigen Zahlen auf 45,7 Zähler gefallen. Im Vormonat belief sich der Indexstand auf 46,1 Punkte. Die Erwartungen lagen bei 45,6 Punkten.
  • In Japan ist das Verbrauchervertrauen im April auf 38,3 Punkte zurückgegangen von 39,5 Punkten im Vormonat. Ökonomen hatten hingegen mit einem leichten Anstieg auf 39,7 Punkte gerechnet.
  • Die US-Notenbank Fed hat die Leitzinsen in ihrer Sitzung gestern Abend unverändert belassen. Dies war von den meisten Marktteilnehmern so erwartet worden. Der Leitzins bewegt sich damit auch weiterhin in einer Spanne zwischen 5,25 und 5,50 %. (Ausführlicher Bericht: US-Notenbank sieht fehlenden Inflationsfortschritt)

Lesetipps auf stock3

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutz bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier kannst Du Dich kostenlos anmelden...

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Bastian Galuschka und Floriana Hofmann setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-time-High, keine spannenden Börsenthemen also, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anlegerinnen und Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten