Analyse

ULTA BEAUTY - Aktie mit Rallypotenzial

Die Aktie des US-Kosmetikkonzerns überzeugte in den letzten Monaten vor allem Rangetrader. Gegenwärtig sind die Bullen wieder am Ruder. Können nun weitere Käufer mobilisiert werden, dürften jedoch vor allem Ausbruchstrader profitieren.

Ulta Beauty zählt mit einem Angebot von mehr als 20.000 Produkten sowie über 500 Beauty-Marken in den USA zu den größten Kosmetik-Einzelhändlern. Geriet die Aktie in den Jahren 2019 und 2020 durch größere Korrekturen und dem Corona-Sell-Off öfter in die Bredouille, so konnten sich im letzen Jahr die Bullen wieder durchsetzen. Dabei gelang es neue Rekordhöhen zu erklimmen, wenngleich es in den letzten Monaten zu einer bullischen Konsolidierung kam. Diese Verschnaufpause auf hohem Niveau dürfte allerdings in Kürze für eine weitere Kaufwelle sorgen.

Weiterlesen mit stock3 Plus!

Immer am Puls der Börse, für nur 40 Cent pro Tag*!
1. Monat für
0,00 € 11,99 €

Deine Vorteile:

  • 1. Monat gratis mit dem Code „STARTPLUS”
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle stock3-Artikel
  • Exklusive und brandaktuelle Trading-Setups und Investmentideen
  • Know-how-Artikel
  • Makroviews
  • Fundamentale und Charttechnische Analysen
  • E-Mail- und Push-Benachrichtigung für neue Plus-Artikel
  • Jeden ersten Donnerstag im Monat kostenloser Zugang zum Trading-Service stock3 Trademate**
*Monatlicher Preis von 11,99 Euro heruntergerechnet auf Tagesbasis (30 Tage/Monat)
**regulär: 69,99 Euro/Monat, Preis inkl. Umsatz/MwSt.
Jetzt kostenlos testen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

Mehr Experten