Analyse

TecDAX: MORPHOSYS - Das sieht richtig gut aus

Erwähnte Instrumente

  • MorphoSys AG
    ISIN: DE0006632003Kopiert
    Aktueller Kursstand: 18,855 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Morphosys WKN: 663200 ISIN: DE0006632003

Intradaykurs: 41,42 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 12.05.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Die MORPHOSYS Aktie durchbrach am 16.12.2005 den Widerstand bei 40,00 Euro und damit auch den Abwärtstrend seit November 2004. Unter dem Einfluss dieses Abwärtstrends hatte die Aktie über ein Jahr lang innerhalb eines intakten langfristigen Aufwärtstrends korrigiert. Im gestrigen Handel fiel die Aktie fast auf die Ausbruchsmarke zurück und zieht davon aus heute wieder an. Dieser kleine Rücksetzer ist daher als Pullback anzusehen. Für die nächsten Tage sind nun zunächst einmal Kursgewinne bis 46,70 Euro zu erwarten. Von dort aus kann es durchaus noch einmal zu einem Rücksetzer Richtung 40,00 Euro Marke kommen. Ideal wäre eine Rücksetzer bis ca. 42,19 Euro. Spätestens im 2. Versuch ist dann aber ein Ausbruch über 46,70 Euro zu erwarten. Danach sind dann Kursgewinne bis zunächst ca. 63,50 Euro und später bis zur langfristigen Zielzone 91,50 bis knapp 100,00 zu erwarten. Im Bereich um das Zwischenziel bei 63,50 Euro sollte es zu einer mehrwöchigen Pause im Aufwärtstrend kommen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecDAX: MORPHOSYS korrigiert noch immer

21.11.2005 09:29

Morphosys WKN: 663200 ISIN: DE0006632003

Intradaykurs: 36,80 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 01.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die MORPHOSYS Aktie stürzte nach ihrem AllTimeHigh aus dem Februar 2000 bei 444,44 Euro bis auf ein Tief bei 4,69 Euro im Dezember 2002 ab. Danach schloss sich eine volatile Seitwärtsbewegung an, die als aufsteigendes Dreieck angesehen werden kann. Die obere Begrenzung dieser Bewegung lag bei 21,60-23,00 Euro. Während dieser Seitwärtsbewegung lief die Aktie aus ihrem primären Abwärtstrend hinaus. Im September 200 brach die Aktie dann aus dem Dreieck im 2. Versuch nach oben aus. Nach einer steilen Aufwärtsbewegung erreichte die Aktie im November 2004 ein Hoch bei 46,73 Euro.

Seit diesem Hoch läuft eine Korrektur, die noch immer andauert. Das Tief innerhalb markierte die Aktie im April bei 27,40 Euro. Von dort aus startete die Aktie eine Aufwärtsbewegung innerhalb eines Trendkanals an den Abwärtstrend seit November 2004 führte. Mit 2 Kursspitzen bei 41,00 Euro im Oktober prallte die Aktie aber zunächst an diesem Trend ab.

Auf Tagesbasis ist noch ein Gap vom 23.09 zwischen 35,00 und 35,80 offen. Diesem Gap nähert sich die Aktie in den letzten Tagen wieder an. Bei 33,60 Euro liegt einer weitere wichtige Horizontalunterstützung.

Prognose: Aus dem Bruch des primären Abwärtstrends und aus dem aufsteigenden Dreieck ergibt sich eine langfristige Zielzone zwischen 91,50 und knapp 100,00 Euro. Um wieder verstärkt dieses Ziel ins Visier nehmen zu können, muss die Aktie über 41,00 Euro auf Wochenschlusskursbasis ansteigen. Kurzfristig ist aber noch ein Schließen des Gaps zwischen 35,00 und 35,80 Euro zu erwarten, im Extremfall wäre sogar ein Rückgang bis 33,60 Euro möglich. Solange die Aktie diese Marke verteidigt, hat sie relativ gute Chancen, die Korrektur seit November 2004 bald abzuschließen.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
SB7HX0Short100,740 €0,21open end
SD656DShort57,704 €0,48open end
SF7D8AShort51,946 €0,57open end
SF7Z33Short52,925 €0,55open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen