Analyse
12:44 Uhr, 01.10.2019

SOFTWARE AG - Die Spannung steigt!

Die Aktie der Software AG vollzog nach mehrmonatigem Abwärtstrend ein bullisches Reversal im August. Mehr als eine kleine Erholung ist bislang aber nicht zustande gekommen. Eine große Entscheidung steht womöglich schon heute an.

Erwähnte Instrumente

  • Software AG
    ISIN: DE000A2GS401Kopiert
    Kursstand: 25,760 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Software AG - WKN: A2GS40 - ISIN: DE000A2GS401 - Kurs: 25,760 € (XETRA)

Seit Anfang 2018 befindet sich der Wert in einem Abwärtstrend. Dabei war das erste Halbjahr 2019 geprägt durch eine Stabilisierungsphase. Ein Bodenbildungsversuch scheiterte jedoch, im Sommer kam es zum nächsten Kursrutsch. Der Rückfall unter den zentralen Support bei rund 29 EUR erfolgte im Juli durch eine Umsatzwarnung und führte zu einer Stop-Loss-Welle. Es kam zum Abverkauf bis an die Tiefs aus dem August und Oktober 2015 bei 22,86 EUR, wo mit der Kerzenkonstellation "Morning Doji Star" eine kleine Trendwende erfolgte. Das Papier erholte sich anschließend bis in den Bereich des EMA50, wo es wie bereits im Mai und Juni zu Gewinnmitnahmen kam.

Der EMA50 ist der Schlüssel

Die gleitende Durchschnittslinie EMA50 könnte das Zünglein an der Waage sein. Hier stehen momentan noch hartnäckig die Verkäufer bereit. Doch gelingt der Ausbruch über 26 EUR per Tagesschlusskurs, könnte eine weitere Erholung zum offenen Gap bei 27,74 bis 28,57 - 29,23 EUR erfolgen. Oberhalb von 29,30 EUR würden größere Kaufsignale für eine Rally bis 32,00 - 32,50 und ggf. 34,00 - 35,00 EUR.

Der bislang schöne bullische Ansatz mit der mehrtägigen Seitwärtskonsolidierung würde verpuffen, wenn die Aktie nachhaltig unter 24,50 EUR zurückfällt. Dann könnte es zu einem erneuten Abverkauf an die 22,86 EUR-Marke kommen.

So sieht das Tradingsetup aus

Sehr spekulativ könnten jetzt bzw. bei einem Anstieg über den EMA50 per Tagesschlusskurs Longpositionierungen attraktiv werden. Die Tradingziele liegen kurzfristig bei 27,74 bis 28,57 - 29,23 sowie optional mittelfristig bei 32,00 - 32,50 und ggf. 34,00 - 35,00 EUR.

Auch interessant:

TRIPADVISOR - Antizyklisches Trading-Setup

Software AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Hamburg
    VerkaufenKaufen

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten