Analyse

PFIZER - Herber Rückschlag bei dem Abnehm-Medikament

Das Pharmaunternehmen Pfizer stoppt die Entwicklung des Abnehm-Medikaments Danuglipron. Die Aktie wird heute vermutlich ein neues Mehrjahrestief markieren.

Erwähnte Instrumente

  • Pfizer Inc. - WKN: 852009 - ISIN: US7170811035 - Kurs: 30,470 $ (NYSE)

Der Pharmakonzern Pfizer hat entschieden, die Entwicklung seines Abnehm-Medikaments Danuglipron in einem Fall zu stoppen. Mehr als die Hälfte der Testpersonen in einer laufenden Studie musste die Einnahme der Tablette aufgrund von Nebenwirkungen abbrechen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Zu den gemeldeten Nebenwirkungen zählten insbesondere Übelkeit und Erbrechen, obwohl die Tablette zweimal täglich eingenommen wurde. Die Studie befand sich in der mittleren Erforschungsphase. Pfizer plant jedoch, die Entwicklung von Danuglipron für die einmal tägliche Einnahme fortzusetzen, in der Hoffnung, dass sich die Verträglichkeit verbessert. Daten zu möglichen Verbesserungen werden im ersten Halbjahr 2024 erwartet. Basierend auf diesen Erkenntnissen will der Konzern zu einem späteren Zeitpunkt über das weitere Vorgehen entscheiden. Die Pfizer-Aktie verliert nach dieser Meldung deutlich.

Coronatief in Gefahr

Die Pfizer-Aktie notiert aktuell vorbörslich bei rund 29 USD. Somit kann sich der Kurs gerade noch über dem Jahrestief halten, welches in diesem Monat bei 28,93 USD markiert wurde. Das "besondere" Cononatief lag bei 27,89 USD und könnte, wenn es weiter so schlecht für die Pfizer-Aktie läuft, noch in diesem Jahr erreicht werden.


Fazit: Aktuell gibt es kaum einen Grund, in die Pfizer-Aktie zu investieren. Sollte sich allerdings die langfristige Unterstützung bei 27,50 USD bestätigen, dann könnte man einen sehr antizyklischen Einstieg mit dem Ziel 35 USD vornehmen. Ohne jedoch eine Umkehrkerze im Wochenchart bzw. im Monatschart zu erhalten, wäre ein Einstieg zu riskant.


Pfizer Inc-Aktie Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse und hat dabei eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen. Zunächst handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, bis das Aufkommen der ersten größeren Direktbanken ihn dazu bewegte, aktiver zu werden. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards, die ihm wertvolle Einblicke und Informationen lieferten. Doch erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse brachte Senkowski im Jahr 1999 dazu, seinen Lebensunterhalt durch Trading zu verdienen. Seit 2001 handelt er professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future und seit 2011 auch den Forex-Markt. Diese Erfolgsgeschichte verdeutlicht, wie hartnäckige Recherche und kontinuierliches Lernen entscheidend sein können, um in der Welt des Tradings erfolgreich zu sein. Bernd Senkowski betreut im Premium-Service Trademate das Depot "Antizyklisches Trading".

Mehr über Bernd Senkowski
  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten