Analyse
07:30 Uhr, 25.05.2023

NVIDIA – Hammer-Ausblick lässt die Shorties schwitzen

Um nachbörslich rund 25 Prozent legt die Nvidia-Aktie nach soliden Zahlen, aber einem sehr starken Ausblick, zu. Die Shorties, die sich im Vorfeld reichlich in der Aktie versammelt hatten, müssen sich panisch eindecken.

Erwähnte Instrumente

  • NVIDIA Corp.
    ISIN: US67066G1040Kopiert
    Kursstand: 305,380 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • NVIDIA Corp. - WKN: 918422 - ISIN: US67066G1040 - Kurs: 305,380 $ (Nasdaq)

Rund 150 Mrd. USD an Marktkapitalisierung gewinnt die Aktie nachbörslich hinzu. Wie einige Börsianer errechnet haben, entspricht dies den kombinierten Umsätzen, die das Unternehmen seit 2002 erzielt hat!

Zeitenwende dank AI

Im ersten Quartal 2024 erzielte Nvidia Umsatzerlöse von 7,2 Mrd. USD. Damit lag das Unternehmen 670 Mio. USD besser als gedacht. Gegenüber dem Vorquartal legte der Umsatz um 19 Prozent zu, ging aber im Vorjahresvergleich deutlich um 13 Prozent zurück. Nichts also, was es zu feiern gäbe. Der Gewinn je Aktie legte dann auch stärker als erwartet zu. Doch das ist eben nicht die Story.

Der Ausblick auf einen Umsatz von 11 Mrd. USD im zweiten Quartal und ein sehr starkes zweites Halbjahr beflügelt die Börsianer. Dieser Ausblick liegt massiv über den Schätzungen, die irgendwo im Bereich um die 7,1 Mrd. USD für den Umsatz rangiert haben. Gegenüber dem Vorjahr würde das ein Umsatzwachstum von über 60 Prozent bedeuten!

Das Wachstum wird insbesondere vom Bereich Data Center getrieben, wie der CFO im Investoren-Call ausführt. Ein deutlicher Anstieg für „generative AI“ und große AI-Sprachmodelle treiben die Nachfrage demnach an. Im Bereich Gaming baut Nvidia weiterhin Lagerbestände ab. Nvidia sieht die Nachfrage im Bereich Data Center für einige Quartale auf deutlich erhöhtem Niveau, heißt es weiter.

Code STARTPLUS: Jetzt stock3 Plus im ersten Monat kostenlos* kennenlernen

Nvidia wolle jetzt noch keine Guidance für das zweite Halbjahr abgeben, doch man rechne mit substanziellen Zuwächsen gegenüber dem ersten Halbjahr. Piper Sandler erhöhten das Kursziel im Anschluss von 300 USD auf 440 USD, während Evercore das Kursziel von 320 USD auf 500 USD nach oben schraubte. Heute Morgen dürften zahlreiche Analysten folgen. Die Aktie ist das Tagesgespräch!

Fazit: Wir dürften hier nach einem sensationellen Ausblick heute einen massiven Shortsquezze, aber auch neue Käuferschichten in Nvidia sehen. Die Gewinn- und Umsatzschätzungen werden massiv erhöht werden. Es stellt sich zunächst weniger die Bewertungsfrage. Klar, das Unternehmen ist extrem hoch bewertet. Aber bei dem Wachstumstempo derzeit auch zurecht. Nvidia baut die Chips, die künstliche Intelligenz braucht, um zu funktionieren. Das hat man heute eindrucksvoll bewiesen.

aktuelle Konsensschätzungen, die jetzt massiv steigen müssen

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. USD 26,97 30,18 38,05
Ergebnis je Aktie in USD 3,34 4,57 6,22
KGV 114 83 61
Dividende je Aktie in USD 0,16 0,16 0,19
Dividendenrendite 0,04 % 0,04 % 0,05 %

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

NVIDIA Corp.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Nasdaq
    VerkaufenKaufen

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

2 Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • gruetzi
    gruetzi

    "Die Shorties, die sich im Vorfeld reichlich in der Aktie versammelt hatten, müssen sich panisch eindecken." - Das ist de Facto falsch. Der Short interest in Nvidia ist im Mai 2023 auf den tiefsten Stand seit Oktober 2022 gefallen. Vor den Quartalszahlen niedriger als 1,5% aller ausstehenden Aktien.

    "According to S3 Partners, the short interest (SI) in NVIDIA shares has now declined by 18 percent or 7.04 million shares so far this year and is currently hovering at just 1.32 percent of the stock’s entire float of 2.372 billion shares. Interestingly, this is the lowest short interest in the high-flying stock going as far back as October 2022."

    08:49 Uhr, 25.05.2023
  • mariahellwig
    mariahellwig

    Wenn ich mir die Bewertung ansehe, würde ich sagen: Ist schon eingepreist.

    08:12 Uhr, 25.05.2023

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten