Analyse

NAGARRO - Geht es noch eine Etage tiefer?

Der Technologietitel hat die Chance auf eine mittelfristige Bodenbildung kläglich vergeben. Die Bullen stehen derzeit gehörig unter Druck.

Erwähnte Instrumente

  • Nagarro SE Namens-Aktien o.N. - WKN: A3H220 - ISIN: DE000A3H2200 - Kurs: 108,600 € (XETRA)

"Ist das nun die Wende bei diesem SDAX-Titel?", fragte ich im Mai und meinte die Aktie von Nagarro. Nach der Analyse arbeitete sich der Wert zwar einige Wochen mühsam nach oben, der Abverkauf im Juni brachte aber auch hier neue Jahrestiefs mit sich.

Newstechnisch herrscht seit Mai Funkstille. Gemessen an den aktuellen Analystenschätzungen ist die Aktie inzwischen passabel bewertet. Ob hier aber die Schätzungen wie bei so vielen Unternehmen reduziert werden müssen, werden wir wohl erst im August erfahren. Dann stehen die Halbjahreszahlen des IT-Dienstleisters an.

Bärenattacke auf den EMA200 Woche

Aus charttechnischer Sicht hängt die Aktie am seidenen Faden in Form des EMA200 Woche bei derzeit rund 108,90 EUR. In den vergangenen beiden Wochen gelang es den Bullen, den Kurs über diesem gleitenden Durchschnitt zu halten. Aktuell läuft die dritte Bärenattacke. Wird auch diese gekontert, könnte sich die Aktie noch einmal in Richtung 115,50 bis 121,50 EUR erholen. Erst darüber wäre mit weiteren Gewinnen in Richtung 133 EUR zu rechnen.

Wird der EMA200 Woche dagegen aufgegeben, dürfte der Tech-Titel in den zweistelligen Kursbereich abverkauft werden. Genauer handelt es sich um eine Unterstützungszone zwischen 99,40 und 98,00 EUR.

Fazit: Die Halbjahreszahlen im August sollten bei Nagarro für Klarheit sorgen. Interessierte Anleger merken sich den Kursbereich knapp unter der 100-EUR-Marke vor.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mio. EUR 546,00 802,00 983,50
Ergebnis je Aktie in EUR 2,22 3,27 4,84
Gewinnwachstum 47,30 % 48,01 %
KGV 49 33 22
KUV 2,7 1,9 1,5
PEG 0,7 0,5
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten
Nagarro-Aktie (Wochenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
DW2FHLLong62,883 €2,14open end
MD7VXDLong80,850 €3,01open end
MD7VXCLong75,800 €2,67open end
DW73JPShort119,240 €10,10open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen