Analyse
07:15 Uhr, 21.03.2024

MICRON sieht Mega-Nachfrage durch KI

Der Speicherchiphersteller sorgt heute für gute Laune im Chipsektor. Auch Unternehmen wie die deutsche Siltronic, als Zulieferer, dürften sich von der positiven Stimmung anstecken lassen.

Erwähnte Instrumente

  • Micron Technology Inc. - WKN: 869020 - ISIN: US5951121038 - Kurs: 96,250 $ (Nasdaq)

Micron hat im zweiten Quartal wieder Gewinne geschrieben und somit den Turnaround vollzogen. Das Ergebnis lag bei 0,42 USD (erwartet: -0,26 USD) pro Aktie. Beim Umsatz lag Micron mit 5,82 Mrd. USD klar über den Schätzungen von 5,33 Mrd. USD.

Guidance stark

Die Guidance für das dritte Quartal fällt ähnlich erfreulich aus. Hier erwartet sich der Speicherchiphersteller ein Ergebnis zwischen 0,38 und 0,52 USD (erwartet: 0,20 USD) und einen Umsatz zwischen 6,4 und 6,8 Mrd. USD (erwartet: 6 Mrd. USD). Das Tal der Tränen liegt demnach endgültig hinter uns. Die Aktie kann sogar auf ein neues Allzeithoch steigen.

„Wir glauben, Micron ist einer der größten Profiteure in der Halbleiterindustrie, wenn wir von einem jahrelangen Aufschwung durch KI sprechen“, so CEO Sanjay Mehrota. Zu Spitzenzeiten 2021/22 gelang es Micron, zwischen 2 und 2,50 USD pro Quartal und Aktie zu verdienen. Die heute vorgelegten 0,42 USD lassen demnach noch viel Raum für weitere Verbesserungen.

Micron hat robuste Preiserhöhungen durchgesetzt, und die Lieferkette und Nachfrage haben sich stabilisiert. Die Nachfrage aus dem Segment KI-Server ist stark und facht das Wachstum an. Micron erwartet sich, dass die Preise von DRAM und NAND-Speicher weiter ansteigen und erwartet für das Geschäftsjahr 2025 einen neuerlichen Rekordgewinn und Umsatz. Micron sieht sich am Wendepunkt bzw. am Beginn eines jahrelangen Aufschwungs, angetrieben durch disruptive Technologien und KI.

Fazit: Es könnte kaum besser laufen für Micron. Das Unternehmen vollzieht einen massiven Turnaround. In diesem Schlepptau dürften heute zahlreiche Aktien folgen. Genannt seien neben Siltronic auch Samsung oder SK Hynix. Auch PVA Tepla als Zulieferer für Waferhersteller könnte wieder auf die Kaufliste kommen.

Weitere Analysen & News zur Aktie unserer Redaktion findest Du hier.

Dir gefallen meine Beiträge? Mehr davon gibt es in stock3 Plus. Teste stock3 Plus mit dem Code STARTPLUS einen Monat kostenfrei! Spezielle Analysen und Trading-Setups, exklusive Wissensartikel, hochwertige Analysen zu aktuellen kapitalmarktrelevanten Themen und einmal im Monat ein Schnuppertag für den Tradingservice stock3 Trademate!

Jahr 2023 2024e* 2025e*
Umsatz in Mio. USD 15,54 22,85 32,43
Ergebnis je Aktie in USD -4,45 -0,20 6,91
KGV -24 -525 15
Dividende je Aktie in USD 0,46 0,47 0,49
Dividendenrendite 0,44% 0,45% 0,47%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Micron Technology Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten