Nachricht

Marktbericht: Dax erneut freundlich

Erwähnte Instrumente

Gestützt von den freundlichen Vorgaben von der Tokioter Börse und dem wieder leicht gesunkenen Eurokurs sind die deutschen Standardwerte fester in die neue Woche gestartet. Zur Stunde liegt der Dax mit 0,56% im Plus bei 6.463,22 Punkten.

Einem Zeitungsbericht zufolge war die geplante Übernahme von Continental durch einen Finanzinvestor nicht feindlich. Es sei daher ein weiterer Übernahmeversuch denkbar. Dies löste neue Spekulationen aus. Mit den Aktien geht es um 2,57% auf 89,70 Euro nach oben.

Fester präsentieren sich auch die Aktien von Metro. Händler führen dies auf Aussagen vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) zurück. Demnach sei der zweite Adventssamstag zufriedenstellend für den Einzelhandel verlaufen. Die Papiere können um 2,27% auf 47,81 Euro zulegen.

Mit einem Plus von 2,70% auf 136,59 Euro haben sich die Aktien der Deutschen Börse an die Dax-Spitze gesetzt. Der Frankfurter Börsenbetreiber will noch in dieser Woche Kooperationsgespräche mit der bulgarischen Börse aufnehmen.

Die Aktien der Symrise AG sind heute erfolgreich an der Börse gestartet. Damit ist der größte Börsengang des Jahres geglückt. Die Erstnotiz lag mit 17,25 Euro exakt auf dem Ausgabepreis. Bis Mittag konnten die Papiere aber bereits auf 18,27 Euro zulegen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
PE7CNFLong14.160,00 Pkt11,5221.03.2023
PE7CNJLong14.120,00 Pkt11,1821.03.2023
PE7CNPLong14.020,00 Pkt10,4321.03.2023
UK7Z3LLong14.135,30 Pkt11,75open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas Gansneder
Thomas Gansneder
Redakteur

Thomas Gansneder ist langjähriger Redakteur der BörseGo AG. Der gelernte Bankkaufmann hat sich während seiner Tätigkeit als Anlageberater umfangreiche Kenntnisse über die Finanzmärkte angeeignet. Thomas Gansneder ist seit 1994 an der Börse aktiv und seit 2002 als Finanz-Journalist tätig. In seiner Berichterstattung konzentriert er sich insbesondere auf die europäischen Aktienmärkte. Besonderes Augenmerk legt er seit der Lehman-Pleite im Jahr 2008 auf die Entwicklungen in der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise. Thomas Gansneder ist ein Verfechter antizyklischer und langfristiger Anlagestrategien. Er empfiehlt insbesondere Einsteigern, sich strikt an eine festgelegte Anlagestrategie zu halten und nur nach klar definierten Mustern zu investieren. Typische Fehler in der Aktienanlage, die oft mit Entscheidungen aus dem Bauch heraus einhergehen, sollen damit vermieden werden.

Mehr Experten