Expertenkommentar

Hedgefonds verlieren den Glauben an Gold

US-Großspekulanten haben ihre Wetten auf einen steigenden Goldpreis auf den tiefsten Stand seit 17 Monaten zurückgefahren. Ausgerechnet das könnte aber für steigende Notierungen sprechen.

Erwähnte Instrumente

  • Gold
    ISIN: XC0009655157Kopiert
    Aktueller Kursstand: 1.864,47 $  (JFD Brokers)
  • Silber
    ISIN: XC0009653103Kopiert
    Aktueller Kursstand: 22,321 $  (JFD Brokers)

Hedgefonds und andere Großspekulanten in den USA haben ihre Wetten auf einen steigenden Goldpreis in der vergangenen Woche deutlich reduziert. Die Netto-Long-Positionierung der großen Spekulanten brach um 39,3 Prozent auf 55.034 Future- und Optionskontrakte ein, wie der wöchentliche Commitment of Traders-Report (CoT-Report) der US-Regulierungsbehörde CFTC zeigt.

Die Daten werden jeweils am Freitagabend veröffentlicht und beziehen sich auf den vorangegangenen Dienstag. Mit dem CoT-Widget auf der Investment- und Analyseplattform Guidants können die CoT-Daten angezeigt und ausgewertet werden.

Hedgefonds-verlieren-den-Glauben-an-Gold-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Ausgerechnet der schwindende Optimismus der Hegdgefonds könnte aber für steigende Notierungen bei Gold sprechen. Dies zeigt ein Blick in die Vergangenheit, wo ein Tiefpunkt bei den Netto-Long-Positionen der Hedgefonds häufig auch mit einem Tiefpunkt im Goldpreis einherging. So waren ausgeprägte Tiefs bei den Long-Wetten der Hedgefonds im Dezember 2015 sowie im Dezember 2016 der Startschuss für deutlich anziehende Notierungen des Edelmetalls. Dass der Goldpreis zuletzt deutlich weniger stark sank als die Long-Wetten der Hedgefonds könnte ebenfalls ein ermutigendes Zeichen für alle Gold-Investoren sein.

Hedgefonds-verlieren-den-Glauben-an-Gold-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

Die Gegenposition zu den großen und kleinen Spekulanten nehmen vor allem die sogenannten Commercials ein. Dabei handelt es sich um Goldproduzenten und Swap-Dealer, die wegen ihres Geschäftsmodells ständig Gold besitzen und sich mit Short-Positionen gegen einen eventuellen Goldpreisrückgang absichern. Diese beiden Gruppen von Marktteilnehmern haben ihre Short-Positionen in der vergangenen Woche abgebaut. "Kleine Spekluanten" wurden in der vergangenen Woche ebenfalls etwas optimischer für Gold und haben ihre Netto-Long-Positionen leicht ausgebaut.

Hedgefonds-verlieren-den-Glauben-an-Gold-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3

Vom Vertrauensverlust der Großspekulanten waren in der vergangenen Woche neben Gold auch andere Edelmetalle betroffen. Auch bei Silber, Platin und Palladium reduzierten die Hedgefonds und andere Großspekulanten ihre Long-Positionen.

Hier geht es zum CoT-Widget auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Sie interessieren sich für das Value-Investing, die Geldpolitik der Notenbanken oder andere interessante Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
NG1R6QLong1.034,17 $2,23open end
CW6L0TLong1.472,00 $4,44open end
PS7JX4Long1.374,12 $3,56open end
PS7JS3Long1.444,30 $4,42open end
Zur Produktsuche

2 / 2 Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • Andreas Hoose
    Andreas Hoose

    Die Hedgefonds-Manager sind genau die gleichen Herdentiere wie die große Masse - und sie agieren genauso blind und treudoof wie alle anderen. So gesehen haben sie als Kontra-Indikatoren zumindest einen gewissen praktischen Nutzen :-)

    15:56 Uhr, 17.07.2017
  • Kasnapoff
    Kasnapoff

    Die mit üppigen Gehältern ausgestatteten Hedgefonds-Manager lassen sich vom Kartell der Bullion-Banken immer und immer wieder auf das Glatteis führen. Auch nachdem die Jungs in den vergangenen Jahren regelmäßig ausgetrickst wurden, tritt einfach kein Lerneffekt ein

    10:23 Uhr, 17.07.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten