Analyse

DEXCOM - Was für ein Absturz

Die Dexcom-Aktie steht seit Monaten massiv unter Druck. Ist jetzt ein Boden möglich oder geht die Abwärtsbewegung weiter?

Erwähnte Instrumente

  • DexCom Inc.
    ISIN: US2521311074Kopiert
    Kursstand: 307,680 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • DexCom Inc. - WKN: A0D9T1 - ISIN: US2521311074 - Kurs: 307,680 $ (Nasdaq)

Die Aktie von DexCom legte in den letzten Jahren eine mehr als beeindruckende Rally aufs Parkett. Im November 2009 kostete die Aktie im Tief gerade einmal 1,36 USD. 13 Jahre später markierte die Aktie ein Allzeithoch bei 659,45 USD. Sie kletterte in diesem Zeitraum also um über 48.000 %.

Seit diesem Allzeithoch befindet sich die Aktie allerdings im Sturzflug. In der letzten Woche setzte sie auf der Unterstützung bei 306,71 USD auf und setzte damit auf eine längerfristige innere Trendlinie zurück. Auf diesem Unterstützungsbereich startete am 12. Mai ein Erholungsversuch, der aber nach einem Hoch bei 339,19 USD wieder vollständig abverkauft wurde. Heute behauptet sich der Wert in der Eröffnung über diesem Unterstützungsbereich.

Kritische Situation

Gelingt der Dexcom-Aktie ein Ausbruch über 339,19 USD, dann ergäbe sich ein Signal für eine größere Erholung. Die Aktie könnte dann zunächst bis etwa 365,73 EUR ansteigen. Später wären sogar Gewinne in Richtung des Abwärtstrends seit dem Allzeithoch bei aktuell 502, 94 EUR möglich.

Sollte der Wert aber den Unterstützungsbereich um 306,71 USD stabil durchbrechen, dann würde eine Fortsetzung der dynamischen Abwärtsbewegung der letzten Monate drohen. Ein Abverkauf in Richtung 260-255 USD und damit an den langfristigen Aufwärtstrend wäre möglich.

Fazit: Die Dexcom-Aktie befindet sich in einer kritischen Situation. An dieser Stelle ist ein CRV-Trade auf der Longseite möglich. Denn eine Position lässt sich eng absichern, aber die Trefferquote ist bei solchen Trades immer gering.

Zusätzlich lesenswert:

SECUNET SECURITY - Im Korrekturmodus

SALZGITTER – Experten senken den Daumen

COSTCO - Auch dieser Highflyer fällt

DexCom Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
TT9PLUShort143,344 $4,14open end
TT68CNLong62,576 $2,07open end
HG3GHHLong57,889 $1,92open end
HG6K2CLong107,860 $9,02open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur BörseGo AG und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf GodmodeTrader.de.

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten