Nachricht

DAX - vorbörslicher Marktbericht

Erwähnte Instrumente

  • Volkswagen AG
    ISIN: DE0007664005Kopiert
    Aktueller Kursstand: 167,300 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen
  • HOCHTIEF AG
    ISIN: DE0006070006Kopiert
    Aktueller Kursstand: 59,840 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Gute US-Vorgaben helfen dem DAX am Dienstag auf die Sprünge. Der Leitindex wird vorbörslich von Lang und Schwarz bei 5582 Zählern taxiert und liegt damit leicht über dem Vortagesschluss von 5578 Zählern. Die festen US-Börsen wirkten sich auch auf die asiatischen Börsen stützend aus, so gewann der Nikkei um 1,4%, während der Hang Seng um 1% anstieg.

Gleichwohl stieg der Ölpreis im asiatischen Handel leicht an und verharrt seither über der Marke von 75 Dollar pro Barrel. Der Euro gewinnt um 0,25% auf 1,2665 Dollar. Gold steigt um 7,20 Dollar auf 620,10 Dollar pro Unze.

Die beiden Pharmawerte Schering und Schwarz Pharma dürften Händlern zufolge am heutigen Handelstag im Fokus stehen. Beide Unternehmen meldeten Zahlen im Rahmen der Erwartungen.

Am DAX setzen sich vorbörslich die Anteile von Volkswagen mit +0,5% an die Spitze, gefolgt von RWE (+0,3%) und BASF (+0,3%). Auf der Verliererseite stehen Bayer (-0,3%), Hypo Real Estate (-0,2%) und Tui (-0,2%).

Am TecDAX verlieren Medigene vorbörslich um 2,4%, gefolgt von den schwachen Titeln von Evotec (-1,9%) und Freenet.de (-1,6%). Größte Kursgewinner in der TecDAX-Vorbörse sind Solon (+0,9%), Congergy (+0,6%) und Software AG (+0,45%).

Schwächster Wert am MDAX sind Hochtief mit einem Abschlag von 2,2%, während Wacker Chemie mit +0,6% die Kursgewinnerliste anführen.

Am Mittag steht um 16 Uhr der Index zum Verbrauchervertrauen des US-Conference Board für den Monat Juli zur Veröffentlichung. Die Prognose von Bloomberg liegt hier bei 104,2 Punkten nach 105,7 Punkten im Juni.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Jochen Stanzl
Jochen Stanzl
Chefmarktanalyst CMC Markets

Jochen Stanzl begann seine Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche als Mitbegründer der BörseGo AG (jetzt stock3 AG), wo er 18 Jahre lang mit den Marken GodmodeTrader sowie Guidants arbeitete und Marktkommentare und Finanzanalysen erstellte.

Er kam im Jahr 2015 nach Frankfurt zu CMC Markets Deutschland, um seine langjährige Erfahrung einzubringen, mit deren Hilfe er die Finanzmärkte analysiert und aufschlussreiche Stellungnahmen für Medien wie auch für Kunden verfasst. Er ist zu Gast bei TV-Sendern wie Welt, Tagesschau oder n-tv, wird zitiert von Reuters, Handelsblatt oder DPA und sendet seine Einschätzungen über Livestreams auf CMC TV.

Jochen Stanzl verfolgt einen kombinierten Ansatz, der technische und fundamentale Analysen einbezieht. Dabei steht das 123-Muster, Kerzencharts und das Preisverhalten an wichtigen, neuralgischen Punkten im Vordergrund. Jochen Stanzl ist Certified Financial Technician” (CFTe) beim Internationalen Verband der technischen Analysten IFTA.

Mehr über Jochen Stanzl
Mehr Experten
Kennen Sie schon unsere neuen Musterdepots?Nein? Dann schauen Sie jetzt in PROmax vorbei – mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo on top. Unsere Experten Alexander Paulus & Bernd Senkowski betreuen 2 neue Musterdepots. Dazu kommt ab dem 6. Februar noch ein drittes Überraschungsdepot. Neugierig? Schnell zu PROmax. Mit dem Code PROMAXDEPOT30 zahlen Sie 30 % weniger.Schließen