Kommentar
18:10 Uhr, 26.03.2024

GFT Technologies bekommt neuen Chef -Telefónica Deutschland empfiehlt Annahme von Delisting-Angebot

stock3 Newsflash: Alles, was heute an der Börse für Trader und aktive Anleger wichtig ist. Kompakt auf den Punkt gebracht.

Erwähnte Instrumente

  • KWS SAAT SE & Co. KGaA
    ISIN: DE0007074007Kopiert
    Kursstand: 46,700 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Wacker Neuson SE
    ISIN: DE000WACK012Kopiert
    Kursstand: 17,820 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen

Hier geht es zum Newsflash des Vortages

  • Tesla plant weitere Gigafactory in Italien
  • Visa und Mastercard einigen sich mit Einzelhändlern über Gebühren
  • Encavis erfüllt Erwartungen
  • CTS Eventim hebt nach Rekordjahr Dividende an
  • KSB mit Rekordjahr
  • Hornbach Holding mit Umsatz- und Ergebnisrückgang
  • KWS Saat verkauft südamerikanisches Maisgeschäft
  • Jost Werke erwarten schwächere Entwicklung im laufenden Jahr
  • SFC Energy erhält neuen Millionenauftrag
  • Norma Group senkt Dividende
  • Wacker Neuson sieht 2024 als Konsolidierungsjahr
  • USA: Verbrauchervertrauen schwächer als erwartet
  • USA: Richmond Fed Manufacturing Index geht deutlich zurück
  • USA: Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter über Erwartungen
  • Deutschland: GfK-Konsumklima zeigt sich leicht erholt
  • Deutschland: Ifo-Beschäftigungsbarometer steigt
  • Japan: Dienstleistungspreise steigen weiter
  • Japan: Verbraucherpreise wachsen weniger dynamisch

Was heute am Markt los ist

Der deutsche Aktienmarkt hat seine jüngste Rekordjagd am Dienstag fortgesetzt. Der DAX markierte im Xetra-Handel ein neues Rekordhoch bei 18.411,98 Punkten und beendete den Xetra-Handel rund 30 Punkte schwächer. Auch an den US-Börsen ging es im frühen Handel leicht aufwärts, wobei rückläufige Anleiherenditen die leichten Kursgewinne unterstützten. Das vom Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen fiel schwächer aus als erwartet.

Wichtige börsenrelevante Termine findest Du im Wirtschaftskalender von stock3 bzw. stock3 Terminal und im Terminkalender der stock3 App.

Aktien-News

GFT Technologies

Marco Santos wird neuer Vorstandschef des Softwareentwicklers GFT Technologies. Der Manager tritt sein Amt ab Juli an und wird das Unternehmen bis Jahresende zunächst als Co-CEO gemeinsam mit Marika Lulay, die zum Vertragsablauf Ende 2024 aus der Geschäftsführung ausscheiden wird, führen. Der Vertrag mit CFO Jochen Ruetz wird um fünf Jahre verlängert.

GFT Technologies SE
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Telefónica Deutschland

Vorstand und Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland empfehlen gemeinsam die Annahme des öffentlichen Delisting-Erwerbsangebots der Telefónica SA für die Telefónica-Deutschland-Aktien in Höhe von 2,35 EUR je Aktie. Nach sorgfältiger Prüfung der von der Bieterin am 20. März 2024 veröffentlichten Angebotsunterlage halten der Vorstand und der Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland das Angebot aus finanzieller Sicht für angemessen, wie das Unternehmen mitteilte. Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland haben davon abgesehen, weitere Fairness-Opinions einzuholen.

Telefónica Dtl. Hldg. AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Tesla

Der Elektroautobauer Tesla verhandelt laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Il Sole 24 Ore" mit der Regierung in Rom über die Ansiedelung einer Tesla-Gigafactory in Italien. Die neue Tesla-Fabrik soll dabei offenbar Lkw und Transporter produzieren, heißt es. Neben Italien sind früheren Berichten zufolge auch Spanien und Frankreich an der Ansiedelung einer Tesla-Gigafactory interessiert. Möglicherweise kann der Elektroautobauer deshalb hohe Subventionen und sonstige Vorteile im Rahmen der Standortsuche für sich herausschlagen.

Tesla Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Visa / Mastercard

Die Kreditkartenanbieter Visa und Mastercard haben sich mit Einzelhändlern in den USA in einem Rechtsstreit auf eine Senkung der sogenannten Swipe Fees für fünf Jahre geeinigt. Dabei handelt es sich um Gebühren, die Händler bei jeder Zahlung eines Kunden mit Kreditkarten zu entrichten haben. Das zuständige US-Bezirksgericht muss der Einigung in dem jahrzehntelangen Rechtsstreit noch zustimmen.

VISA Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
MasterCard Inc. Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Encavis

Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis erreichte 2023 einen Nettoumsatz in Höhe von 449,1 Mio. EUR und ein operatives EBITDA von 319,2 Mio. EUR. Damit wurden die Prognosewerte von mindestens 440 Mio. EUR bzw. mindestens 310 Mio. EUR erreicht. Für das aktuelle Geschäftsjahr wird mit Erlösen von mehr als 460 Mio. EUR und einem operativen EBITDA von leicht über 300 Mio. EUR gerechnet. (Ausführlicher Bericht: ENCAVIS – Mit KKR auf zu neuen Dimensionen?)

ENCAVIS AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

KSB

KSB steigerte 2023 den Konzernumsatz um 9,5 % auf 2,82 Mrd. EUR. Das EBIT stieg um 32,4 % auf 223,9 Mio. EUR, was einer Marge von 7,9 % entspricht. Die Dividende soll auf 26,26 EUR je Vorzugsaktie erhöht werden.

KSB SE & Co. KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

CTS Eventim

Der Veranstaltungsspezialist CTS Eventim hat 2023 erstmals über 2 Mrd. EUR umgesetzt. Die Erlöse stiegen um 22 % auf 2,6 Mrd. EUR. Das normalisierte EBITDA wurde um 32 % auf 501,4 Mio. EUR erhöht. Der Konzerngewinn kletterte um fast 35 % auf 274,64 Mio. EUR. Den Aktionären wird eine Dividendenerhöhung von 1,06 EUR auf 1,43 EUR vorgeschlagen. (Ausführlicher Bericht: CTS EVENTIM – Was kommt nach dem Rekordjahr?)

CTS Eventim AG & Co. KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Nordex

Nordex hat einen Auftrag über die Lieferung und Errichtung von 57 Windturbinen für drei Windparks in Südafrika erhalten. Der Auftrag beinhaltet auch Serviceleistungen. Mit dem Bau soll im zweiten Halbjahr 2024 begonnen werden. In der zweiten Jahreshälfte 2025 sollen die Anlagen dann ans Netz gehen.

Nordex SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Jost Werke

Der Fahrzeugzulieferer Jost Werke AG hat die vorläufigen Zahlen für 2023 bestätigt. Der Konzernumsatz ging um 1,2 % auf 1,25 Mrd. EUR zurück. Das bereinigte EBIT stieg um 13,7 % auf 140,8 Mio. EUR, so dass die Marge auf 11,3 % gestiegen ist. Die Dividende soll von 1,40 auf 1,50 EUR je Aktie erhöht werden. Für das aktuelle Geschäftsjahr wird mit einem Umsatz- und EBIT-Rückgang im einstelligen Prozentbereich gerechnet. (Ausführlicher Bericht: JOST WERKE – Dividendenerhöhung fällt geringer aus als erwartet)

JOST Werke SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

SFC Energy

Der Brennstoffzellenhersteller SFC Energy hat einen Folgeauftrag für Stromversorgungs- und Spulenlösungen im Volumen von 27,8 Mio. EUR erhalten. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren. Auftraggeber ist ein international führender Hightech-Anlagenbauer.

SFC Energy AG Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Hornbach Holding

Die Hornbach-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023/24 nach vorläufigen Zahlen mit 6,16 Mrd. EUR 1,6 % weniger umgesetzt. Das bereinigte EBIT ging um 12,4 % auf 254 Mio. EUR zurück. Damit wurde die Prognose erreicht. (Ausführlicher Bericht: HORNBACH - Solider Value-Titel mit Zahlen!)

Hornbach Holding AG&Co.KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Norma Group

Der Verbindungstechnikhersteller Norma hat 2023 einen Konzernumsatz in Höhe von 1,22 Mrd. EUR erzielt. Das bedeutet einen Rückgang von 1,6 %. Das bereinigte EBIT ging um 1,5 % auf 97,5 Mio. EUR zurück, was einer unveränderten Marge von 8,0 % entspricht. Die Dividende soll von 0,50 auf 0,45 EUR gesenkt werden. Für 2024 wird mit einem Umsatz zwischen 1,20 und 1,30 Mrd. EUR und einer bereinigten EBIT-Marge zwischen 8,0 und 8,5 % gerechnet.

NORMA Group SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Wacker Neuson

Wacker Neuson hat 2023 den Konzernumsatz um rund 18 % auf 2,65 Mrd. EUR erhöht und das EBIT um 35 % auf 273,2 Mio. EUR gesteigert, was einer Marge von 10,3 % entspricht. Die Dividende wird um 15 % auf 1,15 EUR angehoben. Für 2024 wird mit einem Umsatzrückgang auf 2,40 bis 2,60 Mrd. EUR gerechnet bei einer EBIT-Marge zwischen 8,0 und 9,0 %.

Wacker Neuson SE Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

KWS Saat

Die im SDAX notierte KWS Saat hat bekannt gegeben, dass das südamerikanische Maisgeschäft inklusive der entsprechenden Lizenzen an das argentinische Unternehmen GDM verkauft wird. Der Preis soll sich auf einen mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Betrag belaufen. Mit dem Verkaufserlös sollen vor allem die Finanzverbindlichkeiten zurückgeführt werden. Mit dem Closing der Transaktion wird im Verlauf des zweiten Quartals gerechnet. Auch für das nordamerikanische Maisgeschäft werden derzeit strategische Optionen geprüft. (Ausführlicher Bericht: KWS SAAT – Aktie mit Kurssprung, ist die Talfahrt nun vorbei?)

KWS SAAT SE & Co. KGaA Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Sonstige börsenrelevante News

  • In den USA ist der Richmond Fed Manufacturing Index im März auf minus 11,0 Zähler gefallen von minus 5,0 im Februar. Experten hatten mit einem unveränderten Index-Stand gerechnet.
  • Das US-Verbrauchervertrauen ist im März leicht auf 104,7 Punkte zurückgegangen von 104,8 Punkten im Monat zuvor. Erwartet worden war dagegen ein Anstieg auf 106,9 Punkte.
  • In den USA sind die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter im Februar um 1,4 % gestiegen. Volkswirte hatten mit einem Zuwachs von 1,2 % gerechnet nach einem Rückgang von 6,9 % im Januar.
  • Der GfK-Konsumklima-Index für den Monat April ist auf minus 27,4 Punkte gestiegen von minus 28,8 Punkten im Vormonat. Analysten hatten mit einem geringeren Anstieg auf minus 27,9 Punkte gerechnet.
  • Das Ifo-Beschäftigungsbarometer für Deutschland ist im März auf 96,3 Punkte gestiegen. Im Februar lag der Index bei 94,9 Punkten.
  • In Japan ist die Kernrate der Verbraucherpreise im März auf Jahresbasis um 2,3 % gestiegen. Im Februar lag der Zuwachs bei 2,6 %. Ökonomen hatten mit einem Anstieg um 2,5 % gerechnet.
  • In Japan sind die Dienstleistungspreise (SPPI) im Februar wie erwartet, um 2,1 % gestiegen. Im Vormonat lag der Zuwachs bei ebenfalls 2,1 %.

Lesetipps auf stock3

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutz bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier kannst Du Dich kostenlos anmelden...

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

stock3-Team
stock3-Team
Redaktion

Das stock3-Team:

Gebündelte Expertise in Fachartikeln, Chartanalysen und Videobeiträgen: Das stock3-Team rund um Bastian Galuschka und Floriana Hofmann setzt sich aus erfahrenen Redakteuren und Technischen Analysten zusammen. Kein Bullen- oder Bärenmarkt der letzten Jahre – wenn nicht Jahrzehnte –, kein Crash, kein All-time-High, keine spannenden Börsenthemen also, die sie nicht redaktionell begleitet bzw. selbst gehandelt haben. Regelmäßig analysieren und kommentieren die unabhängigen Experten die Ereignisse an den wichtigsten Börsen weltweit und haben dabei sowohl die Entwicklung von Sektoren und Indizes als auch Einzelaktien im Blick. Zudem unterstützt das stock3-Team interessierte Anlegerinnen und Anleger bei deren Weiterbildung rund um ihre Trading-Strategien.

Mehr über stock3-Team
Mehr Experten