Expertenkommentar

Cathie Wood sieht Bitcoin weiter bei einer Million Dollar

Starinvestorin Cathie Wood bleibt trotz der Krise um die insolvente Kryptobörse FTX ihrer bullischen Sicht auf den Bitcoin treu und hat zuletzt weiter im Kryptosektor investiert.

Erwähnte Instrumente

  • Bitcoin BTC/USD
    Kursstand: 16.602,00 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Ethereum ETH/USD
    Kursstand: 1.201,00000 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Bitcoin BTC/USD - Kurs: 16.602,00 $ (Bitfinex)
  • Ethereum ETH/USD - Kurs: 1.201,00000 $ (Bitfinex)

In einem Interview mit dem Finanzsender Bloomberg bestätigte Cathie Wood am Mittwoch, dass sie weiterhin erwarte, dass der Bitcoinpreis bis 2030 auf eine Million Dollar steigt.

"Manchmal muss man durch eine Krise gehen, um zu sehen, wer die Überlebenden sind, und die Infrastruktur und die Investitionsthese einer Feuerprobe unterziehen", sagte Wood. Bitcoin habe sich bei dieser Feuerprobe bestens bewährt und "riecht wie eine Rose", so Wood. Die Technologie der Kryptowährungen selbst habe auch in der Krise so funktioniert, wie sie funktionieren sollte. Institutionelle Investoren könnten sich aber stärker auf Bitcoin und Ethereum als auf andere Coins konzentrieren, meinte Wood.

Den jüngsten Kursrutsch im Kryptosektor nutzte Wood, um ihre Positionen aufzustocken. Der von Wood aktiv gemanagte ARK Next Generation Internet ETF erwarb in der aktuellen Woche 176.945 Anteile am Grayscale Bitcoin Investment Trust, einem Anlagevehikel, mit dem institutionelle Investoren indirekt in den Bitcoin investieren können.

Außerdem kaufte Wood zuletzt weitere Aktien der Kryptobörse Coinbase. Drei der von Wood gemanagten ETFs erwarben am Freitag der vergangenen Woche Coinbase-Aktien. Durch den Kollaps von FTX habe Coinbase einen wichtigen Wettbewerber verloren, sagte Wood in dem Bloomberg-Interview. Coinbase sei außerdem nicht in Übersee, sondern in den USA beheimatet. "

Hinter dem Zusammenbruch von FTX stecke letztlich "Betrug", sagte Wood in dem Bloomberg-Interview. Die Dimensionen seien aber deutlich geringer als während der Finanzkrise oder dem Madoff-Skandal. Während der Finanzkrise seien durch das traditionelle Finanzsystem Billionen Dollar an Vermögenswerten vernichtet worden, während sich beim FTX-Skandal die Verluste auf 5 bis 10 Milliarden Dollar belaufen dürften.

Bitcoin-Chart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Der Kurs von Cathie Woods Flagschiff-ETF Ark Innovation ETF ist seit dem vergangenen Jahr um mehr als drei Viertel eingebrochen. Wood setzt auf Aktien von innovativen Technologie- und Wachstumsunternehmen, die im Umfeld aus hoher Inflation und steigenden Zinsen besonders starke Kursverluste zu verzeichnen hatten.

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Kommentars investiert: Bitcoin BTC/USD (long), Ethereum ETH/USD (long)

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

1 / 1 Kommentar

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • TheGrey
    TheGrey
    11:14 Uhr, 24.11.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten