Fundamentale Nachricht
13:47 Uhr, 05.11.2015

"Cable" und "Channel" explodieren

Nach dem Zinsentscheid der Bank of England können Euro und US-Dollar gegenüber dem Pfund dramatisch zulegen. Was ist passiert?

Erwähnte Instrumente

Auf den ersten Blick wirkt die Nachricht reichlich unspektakulär: Die Bank of England hat den Leitzins beim Zinsentscheid am Donnertag wie erwartet auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent belassen. Die Entscheidung fiel mit acht zu eins Stimmen, was ebenfalls keine große Überraschung ist.

Doch auf den zweiten Blick haben die geldpolitischen Entscheidungen mehr Sprengkraft: Zum einen senkte die Bank of England ihre kurzfristigen Wachstums- und Inflationsprognosen und stellte ein leichtes "Überschießen" des Inflationsziels von zwei Prozent im Jahr 2017 in Aussicht, was bedeuten könnte, dass die Leitzinsen so bald nicht angehoben werden.

Zum anderen äußerte sich die Bank of England konkret dazu, was mit den gigantischen Anleihebeständen im Volumen von 375 Milliarden Pfund passieren soll, die im Rahmen des QE-Programms erworben wurden. Die Antwort der britischen Notenbank: Bevor die Leitzinsen wieder bei ungefähr zwei Prozent angekommen sind, sollen die Anleihebestände nicht aufgelöst werden.

Mit anderen Worten: Die hohe Liquidität, die durch das QE-Programm in den Markt gepumpt wurde, bleibt erst einmal erhalten. Die expansive Geldpolitik wird so bald nicht rückabgewickelt.

Die Nachricht, dass die Geldpolitik vorerst locker bleiben dürfte, lässt das Pfund dramatisch einbrechen und Euro und Dollar gegenüber der britischen Währung deutlich zulegen.

Die Währungspaare Cable (USD/GBP) und Channel (EUR/GBP) explodieren im 5-Minuten-Chart geradezu

USD/GBP im 5-Minuten-Chart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
EUR/GBP im 5-Minuten-Chart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten