Analyse

C.A.T. OIL - Kurssprung nach Übernahmeangebot

Nach tagelangen Verlusten gibt es heute etwas Erfreuliches für die Aktionäre von C.A.T. Oil zu berichten. Ein Übernahmeangebot lässt den SDAX-Titel förmlich explodieren.

Erwähnte Instrumente

  • Petro Welt Technologies AG - WKN: A0JKWU - ISIN: AT0000A00Y78 - Kurs: 15,03 € (Chi-X)

Wer gut recherchiert hatte, konnte bei der Aktie von C.A.T. Oil heute schnelle Gewinne einfahren. Denn das vom Großaktionär Joma vorgelegte Pflichtangebot von 15,23 Euro wurde in dieser Höhe bereits Anfang November angekündigt. Doch erst heute wurde die Angebotsunterlage offiziell unter joma-offer.de veröffentlicht. Der Kurssprung kam zustande, weil die Aktie im November durch die allgemeine Krisenstimmung im Ölsektor deutlich unter Druck geraten war und zwischenzeitlich sogar Kurse unter 12,00 Euro markiert hatte.

Mit dem vorliegenden Angebot dürfte sich die Sache aber wahrscheinlich schon wieder erledigt haben. Denn Aktionäre werden nach den starken Verlusten froh sein, sich von der Aktie noch einigermaßen "gut" trennen zu können. Aus technischer Sicht ist sowieso der Deckel drauf. Dieser wird durch den EMA200 und den mittelfristigen Abwärtstrend gebildet. Erst wenn diese Hürden und auch das Hoch bei 15,92 Euro überschritten werden, ließe sich weiteres Aufwärtspotenzial bis auf 17,45 Euro ableiten.

Dagegen sind auf der Unterseite auch keine großen Bewegungen zu erwarten, zumindest, solange die Angebotsfrist bis 8. Januar läuft. Würde die Aktie nämlich stark fallen, würden sich Arbitragemöglichkeiten ergeben.

C.A.T. Oil Tageschart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Jetzt ein kostenloses Depot bei finanzen.net ZERO eröffnen und profitieren!

Erhalten Sie 3 Monate PRO kostenlos sowie eine Gratis-Aktie on top!*

Zur Aktion

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Am Ende eines schwierigen Jahres: Wie Anleger jetzt handeln sollten!Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit lehrreichen Inhalten von Sascha Huber. 08. Dezember um 17 Uhr! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren.Schließen