Analyse
10:00 Uhr, 15.04.2024

ADIDAS - Analyst dreht seine Meinung um 180 Grad

Bei der Adidas-Aktie dreht die Investmentbank Morgan Stanley ihr Urteil zu den Papieren um 180 Grad. Die Aktie wird von „Underweight“ auf „Overweight“ nach oben gestuft, und das Kursziel steigt von 175 EUR auf 235 EUR.

Erwähnte Instrumente

  • adidas AG
    ISIN: DE000A1EWWW0Kopiert
    Kursstand: 203,300 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • adidas AG - WKN: A1EWWW - ISIN: DE000A1EWWW0 - Kurs: 203,300 € (XETRA)

Eine zunehmende Umsatzdynamik überwiege die Risiken für die Aktie, schreibt dpa-AFX am Morgen zusammenfassend.

Aktie mit Potenzial?

Vorstandschef Bjørn Gulden hat nach 18 Monaten im Amt die Performance bei den Lifestyle-Produkten offensichtlich verbessert. Das Marktumfeld zeigt sich erholt, und das Marketing wurde ebenfalls optimiert. Die Großhändler sind zufriedener; daher erhöhen die Experten ihre Umsatzprognosen für die Jahre 2024 bis 2026.

Schon vergangene Woche hat sich HSBC positiv zur Adidas-Aktie geäußert. Die Aktie sei der einzige Titel im Sektor, der mit ‚Kaufen‘ beurteilt wird. Das Adidas-Management könnte für 2024 gleich mehrere Prognoseanhebungen im Köcher haben und die Analysten verwiesen auf Marktanteilsgewinne gegenüber dem Konkurrenten Nike.

Anfang April hat Gulden für 1,8 Mio. EUR Aktien des Unternehmens erworben. Er gilt als einer der bestbezahlten CEOs in Deutschland. Etwa 9 Mio. EUR fließen jährlich in seine Taschen. Zudem gab es Gratis-Aktien, die mit einem vierjährigen Lock-up versehen sind.

Fazit: Adidas bekommt viel positives Echo in den vergangenen Wochen. Die Adidas-Aktie hat bereits ordentliche Vorschusslorbeeren eingepreist. Kann Gulden jedoch mit den prognostizierten Prognoseanhebungen aufwarten und ist der Konzern nachhaltig auf Kurs, sind langfristig auch wieder deutlich höhere Kurse drin.

Weitere Analysen & News zur Aktie unserer Redaktion findest Du hier.

Dir gefallen meine Beiträge? Mehr davon gibt es in stock3 Plus. Teste stock3 Plus mit dem Code STARTPLUS einen Monat kostenfrei! Spezielle Analysen und Trading-Setups, exklusive Wissensartikel, hochwertige Analysen zu aktuellen kapitalmarktrelevanten Themen und einmal im Monat ein Schnuppertag für den Tradingservice stock3 Trademate!

Jahr 2023 2024e* 2025e*
Umsatz in Mrd. EUR 21,43 22,43 25,48
Ergebnis je Aktie in EUR 1,24 2,67 6,60
KGV 161 75 30
Dividende je Aktie in EUR 0,70 1,10 2,70
Dividendenrendite 0,35% 0,55% 1,35%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

adidas AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: adidas AG (long)

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten