Analyse
14:30 Uhr, 30.11.2023

WORKDAY - Kurssprung nach Zahlen

Gestern war ein Freudentag für die Aktionäre von Workday. Was war der Auslöser und können diesem weitere Folgen?

Erwähnte Instrumente

  • Workday Inc.
    ISIN: US98138H1014Kopiert
    Kursstand: 263,490 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Workday Inc. - WKN: A1J39P - ISIN: US98138H1014 - Kurs: 263,490 $ (Nasdaq)

Die aktuellen Zahlen von Workday wurden gestern sehr erfreut aufgenommen. Die Aktie schoss um 11,02% nach oben und war damit größter Gewinner im Nasdaq 100. Das Unternehmen hat im abgelaufenen Quartal 1,53 USD je Aktie verdient und einen Umsatz in Höhe von 1,87 Mrd. USD erzielt. Analysten hatten im Vorfeld mit 1,41 USD bzw. 1,85 Mrd. USD gerechnet.

Die Workday-Aktie fiel nach ihrem Allzeithoch bei 307,81 USD aus dem November 2021 auf ein Tief bei 128,72 USD im November 2022. Seitdem befeindet sich der Wert wieder in einer Rally. Dabei kletterte er zunächst auf 252,72 USD und konsolidierte danach bis knapp an das log. 38,2%-Retracement.

In den letzten Wochen legte der Aktienkurs bereits wieder deutlich zu. Gestern kam es zu einem Ausbruch auf ein neues Jahreshoch. Ein solcher Ausbruch bestätigt in den allermeisten Fällen die Rally und deutet eine Fortsetzung dieser an.

Potenzial nicht ausgeschöpft

Mit dem gestrigen Ausbruch wurde der Weg in Richtung Allzeithoch geebnet. Dieses Hoch kann die Aktie in den nächsten Wochen anstreben. Allerdings muss in der Nähe der oberen Begrenzung der Rally seit November 2022 bei aktuell 278,50 USD mit Gewinnmitnahmen und einem Rücksetzer gen 252,72 USD gerechnet werden.

Ein stabiler Rückfall unter 252,72 USD wäre unschön. Denn in diesem Fall müsste mit Abgaben gen 218,88 USD gerechnet werden. Damit wäre aber die Rally seit November 2022 immer noch intakt. Ein stabiler Rückfall unter 218,88 USD würde diese Rally aber beenden.

Fazit: Die Workday-Aktie hat weiteres Rallypotenzial. Ein kurzfristiger Einstieg erscheint aber wenig sinnvoll. Nach einem Rücksetzer unter 255 USD bieten sich bessere Chancen als heute.

Workday - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Vontobel ist der neue StarPartner der Consorsbank.

Handelt Derivate von Vontobel außerbörslich ab 0 Euro Ordergebühr (zzgl. marktüblicher Spreads).

Jetzt Konto eröffnen und direkt über stock3 handeln!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten