Analyse

VONOVIA - Aktie am charttechnischen Abgrund

Bei der Vonovia-Aktie bissen sich die Käufer zuletzt an einer markanten Hürde die sprichwörtlichen Zähne aus, womit sich eine übergeordnete Abwärtstendenz fortsetzte. Schon heute könnte eine zentrale Kursunterstützung gebrochen werden.

Erwähnte Instrumente

  • Vonovia SE - WKN: A1ML7J - ISIN: DE000A1ML7J1 - Kurs: 53,980 € (XETRA)

Die Aktie von Vonovia befindet sich, seit dem sie im August den zweifachen Kurszielbereich um 62,50 EUR erreichen konnte, in einer großen, dreiecksförmigen Korrektur. Wie in der letzten Godmode PLUS-Analyse zu Vonovia am 21. Januar erwartet, wurde dieses Dreieck nicht nur nach unten verlassen und damit ein Verkaufssignal etabliert, sondern nach einem kurzen Aufbäumen in Richtung 58,25 EUR zuletzt auch die Unterstützung bei 54,48 EUR unterschritten.

Vonovia-Aktie vor potenzieller Verkaufswelle

Aktuell steuert die Aktie auf den zentralen Support bei 53,54 EUR zu. Wird das Verlaufstief von Mitte Juli unterschritten, käme es zu einer starken Verkaufswelle, die im Prinzip erst an der Unterstützung bei 49,08 EUR abgebremst werden dürfte. Sollte die Marke dem Ansturm der Bären auch nicht standhalten, sind in den kommenden Wochen Verluste bis 46,00 EUR möglich.

Vor den geschilderten Abgaben könnte sich der Wert erst durch einem Anstieg über die Hürden bei 57,46 und 58,24 EUR in Sicherheit bringen.


Exklusive Inhalte, Tradevorstellungen, Investmentideen und Research. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!


Vonovia SE Chartanalyse (Tages-Chart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

1 / 1 Kommentar

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

  • aktienmythos8217
    aktienmythos8217

    Guten Tag Herr May, interessante Analyse - das Tief wie von Ihnen geschildert ist unterschritten worden, eine Verkaufswelle konnte ich jedoch noch nicht feststellen. Kommt diese erst noch oder werden die FY2020 Zahlen nächste Woche für eine Überraschung sorgen?

    13:38 Uhr, 26.02.2021

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten