Analyse

USD/JPY - Bereit zum Anstieg?

Erwähnte Instrumente

  • USD/JPY
    ISIN: XC0009659910Kopiert
    Aktueller Kursstand: 129,975 ¥  (FOREX)

undefined

USD/JPY - US-Dollar gegenüber japanischem Yen

Kurs: 116,38 JPY

Aktueller Tageschart (log) seit dem 16.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: USD/JPY startete Mitte Mai am zentralen Unterstützungsbereich bei 108,74 - 109,27 JPY eine Aufwärtsbewegung, welche das Währungspaar wieder direkt über den wichtigen Bereich bei 112,50 - 114,23 JPY und an den Horizontalwiderstand bei 116,76 JPY brachte. Seit Juni pendelt es nun seitwärts Zwischen der inneren Trendlinie und der 116,76 JPY Marke, wobei ein Ausbruchsversuch nach oben im Juli scheiterte. Aktuell steht USD/JPY wieder an dieser Marke, welche nun als kurzfristiger BUY Trigger fungiert. Das kurz- und mittelfristige Chartbild ist bullisch zu werten, so lange der Unterstützungsbereich bei 113,43 - 114,09 JPY verteidigt werden kann.

Charttechnischer Ausblick: Steigt USD/JPY jetzt auf Tagesschlussbasis über 116,76 JPY an, wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 117,91 JPY und an der langfristige Abwärtstrendlinie bei 118,93 JPY ausgelöst. Ein Anstieg über diese langfristige Abwärtstrendlinie würde ein mittelfristiges Kaufsignal mit Zielen bei ca. 150,00 und 160,36 JPY auslösen. Unter 115,00 JPY ist nochmals ein Rücksetzer bis 113,43 - 114,09 JPY möglich. Fällt USD/JPY per Tagesschluss unter 113,43 JPY zurück, neutralisiert sich das kurzfristig bullische Chartbild vorübergehend. Eine Abwärtskorrektur bis 112,37 - 112,50 JPY wird dann wahrscheinlich. Erst bei einem signifikanten Rückfall darunter wechselt das kurzfristige Chartbild auf bärisch. .

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


USD/JPY - Zwischenkorrektur gestartet

21.06.2006 14:21

USD/JPY - US-Dollar gegenüber japanischem Yen

Kurs: 114,68 JPY

Aktueller Tagchart (log) seit dem 15.11.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: USD/JPY markierte im Dezember 2005 bei 121,39 JPY ein Zwischenhoch und startete eine Abwärtskorrektur, welche am zentralen Unterstützungsbereich bei 108,74 - 109,27 JPY endete. Dort konnte sich das Währungspaar Mitte Mai stabilisieren und eine Gegenbewegung nach oben starten. Diese erwies sich als äußerst stark und führte zum direkten Anstieg über die massive Widerstandszone bei 113,65 - 114,52 JPY, womit das mittelfristige Chartbild nun wieder von bärisch auf neutral mit leicht bullischer Note gewechselt ist. USD/JPY notiert jetzt wieder oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien.

Charttechnischer Ausblick: Am Widerstandsbereich bei 115,53 - 115,94 JPY startet das Währungspaar in dieser Woche die zu erwartende Zwischenkorrektur auf den Anstieg der letzten Tage. Im Idealfall verläuft diese jetzt oberhalb von 113,13 JPY, um den bullischen Ansatz und das frische Kaufsignal nicht zu gefährden. Unter 113,13 JPY werden nochmals Abgaben bis 112,50, 110,75 - 111,35 und darunter ggf. 108,74 - 109,27 JPY wahrscheinlich. So lange USD/JPY aber oberhalb von 113,13 JPY notiert, sind für die kommenden Wochen weiter steigende Kurse zu erwarten. Steigt USD/JPY dann auf Tagesschlussbasis über 115,94 JPY an, liegt das nächste Ziel am Abwärtstrend seit Juli 1998 bei aktuell 119,52 JPY.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


USD/JPY - Big Picture Check

03.01.2006 17:25

USD/JPY - US-Dollar gegenüber japanischem Yen

Kurs: 116,60 JPY

Aktueller Monatschart (log) seit dem 01.07.1982 (1 Kerze = 1 Monat)

Diagnose: Nach dem Hoch im Jahre 1982 bei 278,31 JPY startete USD/JPY eine langjährige Baissebewegung, welche das Währungspaar bis auf 79,75 JPY im Jahr 1995 drückte. Dort startete eine dynamische Aufwärtsbewegung bis an die exp. GDL 200 (EMA200) bei 146,83 USD im Juli 1998, welche seit dem korrigiert wird. Die Unterkante der Korrekturbewegung ist dabei die Horizontalunterstützung bei 101,22 JPY, welche Ende 2004 und Anfang 2005 jeweils bestätigt wurde. Seit Anfang 2005 steigt das Währungspaar wieder an, wobei mit der Rückkehr über die Pullbacklinie bei 114,40 JPY Mitte Oktober 2005 das kurzfristige Chartbild wieder auf bullisch wechselte. Im Dezember 2005 erreichte USD/JPY schließlich die angepasste Abwärtstrendlinie seit Juli 1998 und prallte zunächst nach unten hin ab.

Prognose: Aktuell läuft die Korrektur des Anstiegs in 2005, welche im Idealfall oberhalb der Pullbacklinie bei aktuell 114,33 JPY und der breiten Unterstützungszone bei 112,50 - 114,88 JPY verlaufen sollte. Anschließend steht ein erneuter Angriff auf den Abwärtstrend seit Juli 1998 bei 121,15 JPY auf dem Plan, dessen Bruch ein mittel- bis langfristiges Kaufsignal mit Kurszielen am Widerstandsbereich aus Abwärtstrend seit 1982 und Horizontalwiderstand bei 156,30 - 160,36 JPY generiert. Ein Rückfall unter 112,50 JPY auf Monatsschlussbasis neutralisiert das kurzfristig bullische Bild vorübergehend. Kritisch wird es jedoch erst bei einem Rückfall unter 108,74 JPY. Die Horizontalunterstützung bei 101,22 JPY wäre dann wieder das Ziel.

Chart erstellt mit Metastock

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten