Analyse

US INDIZES – Die Verluste wurden ausgebaut

Schwach gestartet und noch wesentlich schwächer beendet. So darf man den Handelsverlauf am Donnerstag zusammenfassen.

Erwähnte Instrumente

  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 16.976,81 Punkte (NYSE)
  • Nasdaq Composite - WKN: 969427 - ISIN: XC0009694271 - Kurs: 4.363,45 Punkte (NASDAQ)

Die US Indizes starteten bereits mit negativen Vorzeichen in den Donnerstag, doch versuchten die Bullen sich zunächst gegen den bärischen Druck zu stemmen. Wie bereits zur Zwischenmeldung angemerkt, wurden wichtige Unterstützungspunkte bereits touchiert und auf deren Verteidigung kam es an. Aufgrund des Ausbruchs sind die sich nunmehr darstellenden Verluste wahrlich keine Überraschung. Die Sektoren befanden sich in diesem Kontext ja bereits auch schon den ganzen Tag über im negativen Terrain. Einzig die Edelmetallaktien profitierten von der gegenwärtigen Unsicherheit. Besonders schwach zeigten sich hingegen die Halbleiter- und Biotechnologiewerte.

Der Dow Jones (-0,94 %) konnte heute erneut einen Rekordstand verbuchen, doch blieb von diesem Kursniveau nicht mehr viel übrig. Die Marke von 17.000 Punkten wurde überdies aufgegeben, so dass man morgen auf die Unterstützung bei 16.970 Punkten achten sollte. Ein Rückgang darunter lässt weitere Verluste bis mindestens 16.875 Punkte möglich werden. Zur Rehabilitation müsste der Index schon über 17.075 Punkte hinaus ansteigen. Erst dann wäre die Rückkehr zum Aufwertungsprozess gegeben.

Der Nasdaq Composite (-1,41%) segelte buchstäblich unter die Marke von 4.400 Punkte zurück und unterschritt sogar die Unterstützung bei 4.371 Punkten. Anhaltende Schwäche bis 4.343 bzw. 4.322 Punkte sollte nunmehr einkalkuliert werden. Daran könnte nur ein dynamisches Reversal mitsamt Notierungen über 4.400 Punkte etwas ändern.

*****************************

US-INDIZES-Die-Verluste-wurden-ausgebaut-Chartanalyse-Christian-Kämmerer-GodmodeTrader.de-1

Überdies findet jeden Mittwoch von 11:30 bis 12:30 Uhr das kostenfreie Webinar zur GTV-Sendung „Das Devisenradar“ statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Event-Seite – hier klicken.

*****************************

Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

Dow Jones
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
Nasdaq Composite
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
US-INDIZES-Die-Verluste-wurden-ausgebaut-Chartanalyse-Christian-Kämmerer-GodmodeTrader.de-4

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Christian Kämmerer
Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets JFD Brokers

Christian Kämmerer ist seit dem Jahr 2000 an den Börsen- und Finanzmärkten zuhause. Um seine Leidenschaft für den Devisenhandel mit fundierten theoretischen Kenntnissen zu untermauern, qualifizierte sich der Betriebswirt in Finanzwirtschaft 2009 zum international anerkannten Certified Financial Technician II (CFTe). Von Januar 2011 bis August 2015 wirkte Kämmerer sehr aktiv auf stock3.com. Zusätzlich bringt Kämmerer den Anlegern in Webinaren und Seminaren den Forex-Markt und die Technische Analyse mit all ihren Facetten näher. Seit Juni 2013 war Christian Kämmerer als Head of Research & Analysis bei JFD Brokers tätig. Mit Beginn des Jahres 2016 erweiterte sich hierbei sein Tätigkeitsfeld bei JFD Brokers im Sinne seiner neuen Funktion als Head of German Speaking Markets.

Mehr über Christian Kämmerer
Mehr Experten