Fundamentale Nachricht

Sorgen um illegale Gold-Importkredite in China

Gemäß der chinesischen Revisionsbehörde wurden seit 2012 potenziell illegale Gold-Importkredite im Volumen von 15,2 Milliarden US-Dollar entdeckt.

Erwähnte Instrumente

  • Gold
    ISIN: XC0009655157Kopiert
    Kursstand: 1.323,25 $/Unze (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung

Zürich/Frankfurt (BoerseGo.de) - In China haben die jüngsten Sorgen um Unregelmäßigkeiten bei mit Metallen besicherten Importkrediten nun den Goldmarkt erreicht. Gemäß der staatlichen Revisionsbehörde wurden seit 2012 potenziell illegale Gold-Importkredite im Volumen von 15,2 Milliarden US-Dollar entdeckt, wie die Analysten von Julius Bär im aktuellen „Investmentfokus“ schreiben.

Derartige Kredite seien mit Gold unterlegt, dienten der Ausbeutung von Zinsdifferenzen und umgingen dazu Kapitalverkehrskontrollen. Sie würden aber keine tatsächliche Nachfrage darstellen. Seit einiger Zeit verfolge die chinesische Regierung eine Eindämmung dieser Geschäfte, was künftig zu tieferen Importen führen könnte. Möglicherweise deuteten die berichteten Importe aus der Schweiz und Hongkong bereits in diese Richtung. Diese seien deutlich tiefer ausgefallen als noch in den Vormonaten, heißt es weiter.

„Damit scheint sich unsere These einer nachlassenden chinesischen Vorliebe für Gold, die wir im Ausblick für dieses Jahr aufgestellt haben, zu bestätigen. Vor diesem Hintergrund halten wir an unserer mittel- bis längerfristig negativen Einschätzung zu Gold fest, wenngleich geopolitische Risiken den Preisen kurzfristige Unterstützung bieten“, so die Analysten Stephanie Lindeck und David Kohl.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
TD9HT4Long1.258,73 $2,89open end
PZ8ZT1Long1.592,05 $5,16open end
UY694FLong1.631,92 $6,53open end
VF8L3GLong1.592,47 $5,71open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Tomke Hansmann
Tomke Hansmann
Redakteurin

Nach ihrem Studium und einer anschließenden journalistischen Ausbildung arbeitet Tomke Hansmann seit dem Jahr 2000 im Umfeld Börse, zunächst als Online-Wirtschaftsredakteurin. Nach einem kurzen Abstecher in den Printjournalismus bei einer Medien-/PR-Agentur war sie von 2004 bis 2010 als Devisenanalystin im Research bei einer Wertpapierhandelsbank beschäftigt. Seitdem ist Tomke Hansmann freiberuflich als Wirtschafts- und Börsenjournalistin für Online-Medien tätig. Ihre Schwerpunkte sind Marktberichte und -kommentare sowie News und Analysen (fundamental und charttechnisch) zu Devisen, Rohstoffen und US-Aktien.

Mehr Experten