Analyse

SMI - Kurserholung in letzter Sekunde

Der SMI zeigt sich zum Wochenauftakt von der starken Verkaufswelle der letzten Tage unbeeindruckt und kann eine deutliche Erholung vollziehen. Deren Potenzial ist allerdings zunächst begrenzt.

Erwähnte Instrumente

  • SMI - WKN: 969000 - ISIN: CH0009980894 - Kurs: 10.672,45 Pkt (SIX)

Nach dem Erreichen des Kursziels bei 10.950 Punkten und der Ausbildung eines neuen Verlaufshochs bei 11.014 Punkten fiel der SMI Ende Januar direkt an die Unterstützung bei 10.644 Punkten zurück. Dort setzte sich ein weiterer Anstieg ein, der wieder bis 10.950 Punkte führte und dort erneut auf Verkäufer traf.

Diese drückten den Index in den vergangenen Tagen nicht nur unter die 10.776 Punkte-Marke, sondern ließen ihn direkt unter 10.644 Punkte fallen. Im Bereich von 10.500 Punkten startete am vergangenen Freitag eine leichte Erholung, die jedoch ebenfalls abverkauft wurde. Allerdings gelingt in dieser Woche ein freundlicher Handelsstart, der mit einem über 100 Punkte großen Gap an die kurzfristige Abwärtstrendlinie führt.

Schwungvoller Wochenstart bitter nötig

Nach der starken Eröffnung dürfte der SMI jetzt zunächst eine leichte Korrektur einleiten und unter 10.644 Punkten an die 10.591 Punkte-Marke zurückfallen. Hier könnte der nächste Anstieg erfolgen. Ein Unterschreiten der Unterstützung hätte das vorzeitige Ende des Anstiegs zur Folge und würde ein weiteres Verkaufssignal nach sich ziehen. In diesem Fall dürfte der Index bis 10.500 und darunter bis 10.439 Punkte zurücksetzen.

Darunter würde auch die mittelfristige Aufwärtstrendlinie unterschritten und der Index in einer steilen Abwärtsbewegung bis 10.321 und 10.237 Punkte ausverkauft werden.

Abwärtstrendlinie als erste Grenze für eine nachhaltige Erholung

Erst bei einem Bruch der kurzfristigen Abwärtstrendlinie auf Höhe von 10.700 Punkten und einem anschließenden Anstieg über den Widerstand bei 10.776 Punkten hätten die Bullen den SMI wieder in die neutrale Zone zurückgeführt. In diesem Fall käme es zu einer Erholung bis 10.900 Punkte.


Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!


SMI Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
PF01L4Long9.410,21 Pkt5,71open end
PF05S0Long9.518,65 Pkt6,03open end
PF3UH5Long10.063,20 Pkt8,48open end
AA1QZELong2.680,00 Pkt1,30open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten
Black Week: Nur noch 2 TageVom 25. bis 28.11. profitieren Sie mit dem Code BF2022 nicht nur von 20 % Black-Friday-Rabatt auf ein Jahresabo im Premium-Service Ihrer Wahl, sondern haben auch die Chance auf einen Gratis-Monat on top.Schließen