Analyse

SDAX: HAWESKO erreicht große Kaufmarke

Erwähnte Instrumente

HAWESKO HOLDING AG WKN: 604270 ISIN: DE0006042708

Intradaykursstand: 32,41 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 02.03.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die HAWESKO Aktie markierte im Januar 1999 das AllTimeHigh bei 50,00 Euro und startete eine Abwärtsbewegung bis 12,20 Euro im Dezember 2000. Einer Kurserholung bis 27,50 Euro im Mai 2002 folgte ein erneuter Kursverfall bis auf die Horizontalunterstützung bei 13,10 Euro, nur knapp oberhalb des AllTimeLows. Mit diesen beiden Tiefs aus 2000 und 2003 war die Grundlage für einen großen bullischen Doppelboden als langfristige Umkehrformation geschaffen, welcher mit dem Überwinden der Nackenlinie im Januar 2005 aktiviert wurde. Seit dem pendelt die Aktie unterhalb des Horizontalwiderstands bei 34,99 Euro seitwärts in Form eines steigenden Dreiecks. Das übergeordnete Chartbild ist bullisch, die Aktie notiert oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien.

Prognose: Aktuell erreicht die Aktie den zentralen Unterstützungsbereich aus Dreiecksunterkante, Aufwärtstrend seit April 2003, exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis 31,68 - 32,40 Euro. Hier könnte die Seitwärtsbewegung der letzten Monate beendet und die Aufwärtsbewegung reaktiviert werden. Als mittelfristiger BUY Trigger fungiert dabei der Horizontalwiderstands bei 34,99 Euro. Darüber sollte es direkt zur nächsten horizontalen Widerstandszone bei 40,20 Euro gehen. Langfristig bleibt das Kursziel des Doppelbodens bei etwa 60,00 Euro. Fällt HAWESKO auf Wochenschlussbasis unter 31,68 - 32,40 Euro zurück, neutralisiert sich das mittelfristig bullische Chartbild vorübergehend. Eine mittelfristige Ausdehnung der Korrektur mit erstemZiel an der Nackenlinie bei aktuell 28,51 Euro und darüber hinaus an der Pullbacklinie und der exp. GDL 200 (EMA200) auf Wochenbasis bei 25,65 - 26,67 Euro wird dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten