Analyse

QIAGEN - Biotech-Aktie reif für einen Short?

Obwohl es heute zu positiven Nachrichten bei Qiagen kommt, bleibt ein erhöhtes Kaufinteresse bei der Aktie aus. Betrachtet man nun die Entwicklung der letzten Monate, ergibt sich aktuell eine spannende Chance für die Shorties.

Erwähnte Instrumente

Bereits in der letzten Betrachtung wurde auf eine mögliche Short-Chance bei der Aktie des Proben-und Testechnologieanbieters hingewiesen. Daraufhin fuhren die Papiere den alternativ präferierten Fahrplan ab und setzen in den letzten Tagen am EMA50 zurück. Im heutigen Handel kommt es nun zu eigentlich positiven Nachrichten. Wie Qiagen berichtet, kommt es zu einer neuen Kooperation mit Neuron23 bei einem Parkinson-Medikament. Wie sich jedoch zeigt, nehmen Anleger diese News nicht als Kaufgrund wahr. Stattdessen arbeitet die Aktie mit den heutigen Verlusten an einem größeren Sell-Signal.

SKS kurz vor Aktivierung

Dabei bildeten die Wertpapiere in den letzten Monaten eine Schulter-Kopf-Schulter Formation aus. Die Nackenlinie dieser Formation liegt dabei um ≈45 EUR. Neben dieser verlaufen hier zusätzlich der EMA200 sowie ein Unterstützungsbereich bei 44-45 - 44,92 EUR. Kommt es nun zum Bruch dieses kumulativen Supports, entsteht damit ein Verkaufssignal mit dem Abwärtsziel 41,56 - 41,95 EUR. Je nach Risikoaffinität könnte sich dabei zum Beispiel bei 46,80 EUR oder am EMA50 abgesichert werden.

Um dieses Szenario noch zu verhindern, sollten bzw. müssen die Bullen direkt intervenieren und den genannten Kumulationssupport verteidigen. Oberhalb von 46,80 EUR könnte dann wieder eine erste Entwarnung gegeben werden.


Fazit: Auch wenn sich die Qiagen-Aktie bisher im Gesamtbild relativ robust hält, so wackelt das Chartbild dennoch kräftig. Nun fehlt nicht mehr viel und eine Verkaufswelle könnte losgetreten werden.


Qiagen - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Weitere interessante Artikel:

RWE - Was bleibt von der Strompreis-Obergrenzen-Rally?

NETEASE - Auf Messers Schneide

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

Mehr Experten