Analyse
07:12 Uhr, 19.06.2024

PLATIN - Kursrutsch unterbrochen

Platin-Tagesausblick für Mittwoch, 19. Juni 2024: Dank der Verteidigung der Unterstützung bei 938 USD haben die Bullen bei Platin die Chance auf eine temporäre Erholung. Doch die nächsten Kurshürden liegen nicht weit entfernt.

Erwähnte Instrumente

  • Platin
    ISIN: XC0009665545Kopiert
    Kursstand: 975,07 $/oz. (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Platin - WKN: 966554 - ISIN: XC0009665545 - Kurs: 975,07 $/oz. (JFD Brokers)

Platinpreis Widerstände: 988 + 1.013 + 1.032

Platinpreis Unterstützungen: 956 + 938 + 889

Rückblick: Mit dem ersten Bruch der Unterstützung bei 1.032 USD ebbte die steile, Ende April gestartete Kaufwelle bei Platin Ende Mai bereits ab und ging nach einer kurzen Erholungsphase in eine dynamische Abwärtsbewegung über. Diese erreichte zuletzt die markante Unterstützung bei 938 USD. Kurz vor einem weiteren übergeordneten Verkaufssignal setzte sich allerdings eine leichte Erholung in Gang, die wie erwartet ihren Weg in Richtung der Widerstandsmarke bei 988 USD findet.

Charttechnischer Ausblick: Der Abwärtstrend ist intakt, könnte bei einem Anstieg über 988 USD allerdings weiter unterbrochen bleiben und Platin bis 1.013 USD klettern. An dieser Stelle stünde die Fortsetzung der steilen Verkaufswelle der letzten Wochen an.

Dabei wäre bereits ein Rückfall unter 956 USD bärisch zu werten und würde für einen weiteren Angriff auf die 938-USD-Marke sorgen. Wird die Haltemarke unterschritten, dürfte der Kurs bis 910 USD zurückfallen. An dieser Stelle hätte die Käuferseite die Chance, eine Stabilisierungsphase einzuleiten. Darunter wären dagegen Verluste bis an das Tief aus dem März und den Support bei 865 USD wahrscheinlich.


Du interessierst Dich für spezielle Analysen und Trading-Setups, exklusive Wissensartikel und hochwertige Analysen zu aktuellen kapitalmarktrelevanten Themen?

Teste stock3 Plus mit dem Code STARTPLUS einen Monat kostenfrei!


Platin Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    JFD Brokers

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services Trademate.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten