Analyse

PALLADIUM und PLATIN - Die Sommerrally Werte 2014. Bleiben Sie dran!

Die beiden Edelmetalle weisen mittelfristig eindeutige bullische Verlaufsmuster auf. Übrigens nicht vergleichbar mit denen von Gold und Silber.

Erwähnte Instrumente

  • Palladium
    ISIN: XC0009665529Kopiert
    Kursstand: 843,75 $/Unze (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Platin
    ISIN: XC0009665545Kopiert
    Kursstand: 1.479,75 $/Unze (Deutsche Bank Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Palladium - WKN: 966552 - ISIN: XC0009665529 - Kurs: 843,75 $/Unze (Deutsche Bank Indikation)
  • Platin - WKN: 966554 - ISIN: XC0009665545 - Kurs: 1.479,75 $/Unze (Deutsche Bank Indikation)

Die beiden Edelmetalle weisen mittelfristig eindeutige bullische Verlaufsmuster auf. Übrigens nicht vergleichbar mit denen von Gold und Silber. Im Palladium war der Anstieg über das Preisniveau von 750 $ pro Feinunze ausschlaggebend. Der Anstieg über diese Chartmarke war mittel- und langfristig richtungsweisend. Wir hatten Sie bei GodmodeTrader rechtzeitig auf diese Ausbruchssituation hingewiesen.

Mittwoch, 29.01.2014 - 18:26 Uhr - Palladium - Hier braut sich etwas ganz Großes zusammen

Werfen Sie einen Blick auf den beigefügten Chart. Eine Ausbruchbewegung aus einem mittelfristigen Seitwärtskorrekturmuster, - seit 2013 läuft Palladium unter der Abwärtstrendlinie seitwärts - , generiert in der Regel ein Kaufsignal in der zeitlichen Dimension, in der sich das Korrekturmuster ausgebildet hat.

Es liegt also hochwahrscheinlich ein mittelfristiges Kaufsignal mit Kurszielen von 890 $, 1.026 $ und 1.109 $ pro Feinunze vor.

Palladium-d
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Klassischer Linienchart seit 31.12.2001.

Palladium-l
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Der Kursverlauf seit Anfang dieses Jahres zeigt im Platin eine Seitwärtskorrektur vom aufsteigenden Dreiecktyp. Das heißt, das sich hier mittelfristig Druck nach oben aufbaut. Bei 1.490 $ ist der Deckel drauf. Dieser muß durch den "Druck im Kessel" weggesprengt werden. Steigt Platin über 1.490 $ an, generiert dies ein mittelfristiges Kaufsignal mit Zielen von 1.535 $ und 1.740 $.

Platin-d
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Klassischer Linienchart seit 11.03.2002.

Platin-l
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten